Hier finden Sie die aktuellen Presseinformationen der ASEW. Wenn Sie Fragen haben, weitere Informationen benötigen oder auf der Suche nach Interviewpartnern aus den Themenbereichen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Energiedienstleistungen aus dem kommunalen Umfeld sind, helfen wir Ihnen gern weiter.

ASEW-Netzwerk wächst: 300. Mitglied aufgenommen

(vom 11.12.2019)

Köln & Tübingen – Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) feierte 2019 ihren 30. Geburtstag. Ein besonderes Geschenk gab es vom Neckar: Mit der Südwestdeutschen Stromhandels GmbH (SüdWestStrom) hat das Stadtwerke-Netzwerk sein 300. Mitglied von sich überzeugen können.

Mit dem Beitritt von SüdWestStrom hat das ASEW-Netzwerk ein wichtiges neues Mitglied in Baden-Württemberg gewonnen. Tübingen nimmt dabei im Herzen der ASEW eine besondere Rolle ein: Seit 1991 sind die Stadtwerke Tübingen, SüdWestStrom-Gründungsmitglied, Mitglied der ASEW. Bis Mai 2018 war Stadtwerke-Geschäftsführer Ortwin Wiebecke Vorsitzender des ASEW-Leitausschusses. „Diese ‚Tradition‘ macht uns natürlich sehr zuversichtlich, dass auch unser 300. Mitglied daran anknüpft und ebenfalls eine derart wichtige und aktive Rolle im Netzwerk einnimmt“, so ASEW-Geschäftsführerin Daniela Wallikewitz. „Denn jedes Netzwerk, besonders aber die ASEW, lebt von einer regen Beteiligung an Diskussionen und Aktivitäten innerhalb des Netzwerks.“ 

SüdWestStrom war zunächst überrascht, mit der Unterschrift unter die ASEW-Beitrittserklärung eine derart besondere Rolle einzunehmen. „Dass die ASEW gerade in ihrem Jubiläumsjahr das 300. Mitglied gewinnen konnte ist nicht nur ein symbolischer Erfolg“, freut sich SüdWestStrom-Geschäftsführer Daniel Henne. „Wir bei SüdWestStrom konnten uns in vielen Gesprächen davon überzeugen, welchen Mehrwert die ASEW-Mitglieder über eine ganze Bandbreite an Netzwerkleistungen erhalten. Insofern sind wir den Schritt einer Mitgliedschaft voller Überzeugung gegangen. 300 Mitglieder im 30. Jahr zeigt, dass das auch viele andere Energieversorger in Deutschland so sehen – und wir freuen uns natürlich auch, dass SüdWestStrom gerade in dem Jahr, in dem wir unseren 20. Geburtstag gefeiert haben, das 300. ASEW-Mitglied geworden ist.“

Die ASEW hat seit ihrer Gründung ein kontinuierliches Wachstum des Netzwerkes erlebt. Mit Ausnahme des Jahres 2015 endete kein Jahr mit derselben Mitgliederzahl wie zu Jahresbeginn. Die einst 53 Gründungsmitglieder sind dem Netzwerk größtenteils treu geblieben: 33 Gründungsmitglieder er- und beleben das Netzwerk nun bereits seit drei Jahrzehnten. Diesen Kurs will die ASEW fortsetzen – um dann vielleicht mit dem 40. Geburtstag auch das 400. Mitglied im Netzwerk begrüßen zu können.

 

Die Südwestdeutsche Stromhandels GmbH
Gegründet 1999 von 30 Stadtwerken aus Baden-Württemberg, um als Beschaffungsplattform Strommengen gebündelt günstig zu beschaffen, kooperieren in der Südwestdeutschen Stromhandelsgesellschaft heute 59 Gesellschafter. Etwa 90 Mitarbeiter kümmern sich um die Energiebeschaffung, Marktprozesse und den intelligenten Messstellenbetrieb von über 160 Stadtwerken. Den Innovationsgeist aus der Gründungszeit hat das Unternehmen bis heute bewahrt: 2019 ging das Portal SWS-Connect online, auf dem die energiewirtschaftlichen Kernprozesse von Stadtwerken gebündelt werden.

Alexander Raithel
+49 7071 157 3790
alexander.raithel@suedweststrom.de 

 

ASEW-Profil
Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist mit bundesweit 300 Mitgliedern das größte deutsche Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Die ASEW wurde 1989 aus dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) heraus gegründet. Das Ziel: Eine rationelle, sparsame und umweltschonende Energie- und Ressourcenverwendung zu fördern. Die ASEW berät und unterstützt ihre Mitglieder in diesen Bereichen und entwickelt für sie innovative Produkte und Dienstleistungen, die zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen. Das Portfolio der ASEW umfasst Produkte für Vertrieb und Kundenberatung, außerdem Seminare und Qualifizierungsangebote sowie eine Kunden- und Fördermittelberatung.

Markus Edlinger
+49 221 931819 21
edlinger@asew.de

zurück