Jena: Auszeichnung für Quartiersprojekt

(vom 29.01.2019)

Die Stadtwerke Jena Gruppe kann sich über eine Auszeichnung freuen: Anlässlich der Bundeskonferenz Stadt.Land.Digital, auf der die gleichnamige Initiative symbolisch gestartet wurde, erhielt das Projekt „Smartes Quartier Jena-Lobeda“ einen Sonderpreis des nationalen Wettbewerbs zu „Smart Cities und Smart Regions“. Das Quartier startet in diesem Jahr mit der Sanierung von drei Plattenbauten durch jenawohnen. Zusätzlich zur Sanierung sollen der Gebäudekomplex und die Wohnungen mit intelligenten digitalen Zusatzleistungen ausgestattet werden.

Gunar Schmidt, Geschäftsführer der Stadtwerke Jena Netze GmbH, die das Quartierprojekt in Kooperation mit jenawohnen betreuen, zufolge soll dies den Mietern spürbare Vorteile bringen. „Unser Ziel ist es, die Lebensqualität zu verbessern und neue Formen des Zusammenlebens zu ermöglichen. Die dabei eingesetzten digitalen und andere Techniken sind nicht das Ziel, sondern Hilfsmittel auf diesem Weg“.

Ein Ziel des gemeinsamen Projektes ist ebenfalls, älteren Mietern zu ermöglichen, länger eigenständig in ihren Wohnungen zu bleiben.

www.stadtwerke-jena.de

Jena: Auszeichnung für Quartiersprojekt


E-world 2019: Besuchen Sie uns an Stand 2-124

Regionalstrom: ASEW unterstützt Stadtwerke

Energiewende I: Energiestaatssekretär ernannt

Energiewende II: Bundesregierung widerspricht Monopolkommission

Effizienz: Förderung neugeordnet

Digitalisierung: BMWi bewertet Fortschritt

Jena: Auszeichnung für Quartiersprojekt

Pirmasens: Betrüger unterwegs

Bamberg: Grundschüler wetten gegen Stadtwerke

Schneeberg: Badespaß als Auftakt zum Eventjahr

Kohleausstieg: Kommission empfiehlt Zieldatum

Erneuerbare: Gleichstand mit Kohlestrom

Stadtwerke: Erfolgsrezept bei Neugründung?

Heizung: Abrechnungen oftmals falsch

QualitEE: Europäischer Marktreport online


zurück