BG

Energiedaten: Marktstammdatenregister beschlossen

Die Bundesregierung hat den Aufbau eines Marktstammdatenregisters (MaStR) beschlossen. Dieses soll bereits ab Mai aufgebaut werden. Hier sollen dann künftig alle Marktakteure der Bereiche Strom und Gas zentral erfasst werden. Laut Bundesnetzagentur werde das MaStR zu einer deutlichen Steigerung der Datenqualität führen und stelle eine erhebliche Vereinfachung dar.

Durch die künftig zentrale Registrierung sollen viele Meldepflichten vereinheitlicht, vereinfacht oder sogar ganz abgeschafft werden. Das Register erfasst erstmals sämtliche Erzeugungsanlagen – Neuanlagen und Bestandsanlagen, regenerative wie konventionelle Erzeugungsanlagen –, bestimmte Verbraucher sowie Anlagenbetreiber.

Die BNetzA wird das Marktstammdatenregister als Online-Datenbank betreiben. Ab Mai soll der technische Startschuss erfolgen, ab Juli wird dann bereits die Meldepflicht aller Neuanlagen über das MaStR abgewickelt, Marktakteure integriert und die Übernahme der Datenverantwortung für Bestandsanlagen initiiert. Ziel ist es, zukünftig auf das PV-Meldeportal und das Anlagenregister zu verzichten.

www.bundesnetzagentur.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juni 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 1 2 3
23 4 5 6 7 8 9 10
24 11 12 13 14 15 16 17
25 18 19 20 21 22 23 24
26 25 26 27 28 29 30
Heute: 22. Juni 2018

Newsletter