BG

Wolfhagen: Aus Altbau wird Innovationshaus

Die Stadtwerke Wolfhagen GmbH haben ein Einfamilien-Bestandshaus in ein „Innovationshaus“ verwandelt. Kernelement dabei: die intelligente Vernetzung von Strom- und Wärmeversorgung. Neben den Stadtwerken sind als Projektpartner das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) sowie Viessmann mit an Bord. Laut IWO-Geschäftsführer Adrian Willig müsse auch der Gebäudesektor einen wesentlichen Beitrag leisten, um die Klimaziele von Paris zu erreichen. Heizungsmodernisierungen, die Kombination von klassischen und erneuerbaren Energien in sogenannten Hybridheizungen sowie die Entwicklung neuer Brennstoffe seien dafür Erfolg versprechende Schritte.

Für die Wärmeversorgung im Projekt sorgt ein Hybridheizgerät, das eine Strom-Wärmepumpe mit einem Öl-Brennwertkessel kombiniert. Zudem sorgen eine Photovoltaikanlage, ein daran gekoppelter Solarstromspeicher sowie zwei Wärmespeicher dafür, dass die Hausbewohner nicht ohne Energie sind. Diese Systeme sind durch eine intelligente Steuerung verbunden, die für eine anhaltend „grüne Welle“ sorgt: Laut IWO-Projektleiter Christian Halper garantiere ein Regler, dass nur dann Strom für die Wärmeversorgung genutzt werde, wenn dieser entweder aus der eigenen PV-Anlage oder aus örtlichen Wind- oder Solarparks stammt.

www.stadtwerke-wolfhagen.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juni 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 1 2 3
23 4 5 6 7 8 9 10
24 11 12 13 14 15 16 17
25 18 19 20 21 22 23 24
26 25 26 27 28 29 30
Heute: 25. Juni 2018

Newsletter