BG

Burg: Neue Akzente für Klimaschutz

Die Stadtwerke Burg GmbH verstärken ihr Klimaengagement weiter. Mit dem neuen Angebot „KlimaLokal“ wollen die Stadtwerke künftig auch regionale Energieeffizienz- und Emissionsminderungsmaßnahmen unterstützen. Das Motto dabei: „Einfach machen“. Dieser Ansatz bietet durchaus vielfältige Möglichkeiten. Das Spektrum reicht laut Unternehmen von einer effizienteren Beleuchtung über die Erneuerung der Heizung bis zum Spritspar-Training. Die Klimaschützer bekommen einen regionalen Klimabonus, der sich nach der Höhe der Einsparung an Treibhausgasen richtet.

Wie Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Alfred Kruse ausführt, zahle sich das für aktive Klimaschützer aus: „Um beim Beispiel Heizung zu bleiben: Das lohnt sich dreifach – die Klimaschützer sparen Heizkosten, bekommen einen geldwerten Bonus und die Umwelt wird regional entlastet“. Bezahlt wird der regionale Klimabonus übrigens von denjenigen, die ihre Lebensführung bewusster gestalten wollen und dafür auch Kosten für eine Klimaneutralstellung in Kauf nehmen. Auf der Stadtwerkewebseite finden Interessierte detaillierte Informationen. Ein Video etwa erklärt anschaulich, wie KlimaLokal funktioniert.

Die Lösungen der Stadtwerke Burg, so der Wortlaut einer Mitteilung, sollen inspirieren, die Dringlichkeit des Klimaschutzes ins Bewusstsein rufen und Bürger letztendlich auch zum Handeln bewegen. „Wir haben KlimaLokal entwickelt, um Klimaschutzprojekte vor der eigenen Haustür unterstützen zu können, dafür interessieren und engagieren sich die Bürger mehr als für ferne Regionen in der Welt.“

www.stadtwerke-burg.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< April 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
13 1
14 2 3 4 5 6 7 8
15 9 10 11 12 13 14 15
16 16 17 18 19 20 21 22
17 23 24 25 26 27 28 29
18 30
Heute: 20. April 2018

Newsletter