BG

Energiewende: Bürgerenergie hat Schlüsselrolle

Für eine erfolgreiche Energiewende in Deutschland spielen die Bürger als Energieproduzenten eine Schlüsselrolle. Wie aus einer trend:research-Studie hervorgeht, sind Privatpersonen weiterhin die mit Abstand wichtigsten Investoren für Erneuerbare-Energien-Anlagen. Ihnen gehört in Deutschland knapp ein Drittel der installierten Leistung zur regenerativen Stromproduktion. Damit liegen sie weit vor Energieversorgern, Projektierern, Gewerbebetrieben, Fonds und Banken.

Energie-Genossenschaften wie auch Bürgerwindparks, die als Verbund gemeinsam Erneuerbare-Energien-Projekte verwirklichen, werden in der Studie ebenso zur Kategorie der Privatleute gezählt wie Einzelpersonen. Zusammen bringt es diese Gruppe auf einen Anteil von 42 Prozent beim Eigentum an entsprechenden Anlagen. Ihr Anteil ist damit gegenüber der Vorgänger-Erhebung, die das Jahr 2012 erfasste, insgesamt um vier Prozentpunkte gesunken. Überdurchschnittlich ist der Anteil weiterhin bei Solarenergie. Hier beträgt der Anteil 49 Prozent der installierten Leistung.

Zur Entwicklung der vergangenen Jahre gehört indes auch, dass sich der Anteil größerer Unternehmen an der installierten Leistung erneuerbarer Energien erhöht hat. Energieversorger konnten im PV- und Wind-Segment um 3,6 Prozentpunkte auf insgesamt 14,3 Prozent zulegen. Gewerbebetriebe verdoppelten ihren Anteil auf mehr als sechs Prozent.

Ansprechpartner
Christian Esseling
0221.931819-31
esseling@asew.de

 



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< September 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 1 2
36 3 4 5 6 7 8 9
37 10 11 12 13 14 15 16
38 17 18 19 20 21 22 23
39 24 25 26 27 28 29 30
Heute: 19. September 2018

Newsletter