BG

Energieberater: Schulung macht fit für die Expertenliste

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat das Förderprogramm „Energieberatung im Mittelstand“ angepasst. Künftig sind auch Stadtwerke-Mitarbeiter als Energieberater zugelassen. Die Voraussetzung dafür: Die Listung in der Expertenliste. Dafür wiederum ist der Nachweis bestimmter Kenntnisse erforderlich.

Die ASEW bietet Stadtwerken hierbei Unterstützung mit einer neukonzipierten, mehrere Module umfassenden Schulung. Das erste Modul findet am 21. und 22. Februar 2018 in Bremen statt. Im Fokus stehen dabei neben den Rechtsgrundlagen unter anderem die Lebenszyklus-Kostenanalyse sowie Anforderungen an den Abschlussbericht eines Energieaudits gemäß DIN EN 16247-1.

Schnell sein lohnt sich: Ab 2019 plant das BAFA dem Vernehmen nach, den Nachweis der Kenntnisse über Weiterbildungen nur in Verbindung mit einer Prüfung anzuerkennen.

Ein nützlicher Hinweis: Das Beratungsunternehmen ECONSULT hat als Unterstützung für Energieberater im Förderprogramm ein Kostenwerkzeug programmiert. Dieses erlaubt eine Abschätzung der Investitionskosten für energetische Maßnahmen an Bauteilen sowie der Anlagentechnik bei Wohngebäuden. Das Werkzeug ist frei verfügbar unter www.solaroffice.de/downloads.

Ansprechpartner
Sabrina Pieruschka
0221.931819-17
pieruschka@asew.de

 



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juni 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 1 2 3
23 4 5 6 7 8 9 10
24 11 12 13 14 15 16 17
25 18 19 20 21 22 23 24
26 25 26 27 28 29 30
Heute: 22. Juni 2018

Newsletter