BG

Springe: Erfolgreiche Rekommunalisierung

Die Stadtwerke Springe GmbH haben das Geschäftsjahr 2016 erfolgreich abgeschlossen. Der Jahresüberschuss von mehr als 1,3 Millionen Euro übertraf das Ergebnis des Vorjahres um mehr als 45 Prozent. Auch der Umsatz legte um gut 2 Prozent auf rund 21,4 Millionen Euro zu. Grund dafür ist nach Unternehmensangaben die sehr gute Kundenentwicklung mit derzeit über 16.500 abgeschlossenen Verträgen im Strom- und Gasbereich.

Laut Stadtwerke-Geschäftsführer Marcus Diekmann liege diese positive Kundenentwicklung im Wesentlichen an der Ausweitung des Vertriebsgebietes über die Stadtgrenze von Springe hinaus: „Mittlerweile haben sich auch viele Kunden aus den Nachbargemeinden für eine Versorgung durch die Stadtwerke Springe entschieden. Die Zahlen bestätigen das, was wir auch in Gesprächen mit unseren Kunden immer wieder hören: Sie sind mit unserem Kundenservice und unseren Produkten sehr zufrieden.“

Weiter positiv entwickelt sich auch die Wärmesparte. Zusätzlich zu den bestehenden Wärmeprojekten sind weitere Projekte zur klimaneutralen Wärmeversorgung geplant: Zukünftig sollen mehrere regenerative Energiequellen eingebunden werden. Teil des Energiekonzeptes ist der Bau eines neuen Fernwärmnetzes in der Kernstadt. Ziel ist es, im Stadtkern den Großteil der kommunalen Gebäude sowie auch Wohn- und Geschäftsgebäude mit Fernwärme zu beliefern.

Beim Betrieb des Stromnetzes belaste dagegen eine zu hohe Pacht weiter das Ergebnis. Mit dem ehemaligen Stromnetzbetreiber Avacon fechten die Stadtwerke weiterhin um die Übernahme des Stromnetzes. „Das neue Energiewirtschaftsgesetz wird uns helfen, das Verfahren bald zu einem guten Abschluss zu bringen.“

www.stadtwerke-springe.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juni 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 1 2 3 4
23 5 6 7 8 9 10 11
24 12 13 14 15 16 17 18
25 19 20 21 22 23 24 25
26 26 27 28 29 30
Heute: 22. Juni 2017

Newsletter