BG

Kohleausstieg: Kohlekommission steht

Das Bundeskabinett hat offiziell die Einsetzung der sogenannten Kohle-Kommission beschlossen. Die Kommission mit dem genauen Namen „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ soll bis Ende des Jahres ein Aktionsprogramm erarbeiten. Dabei geht es insbesondere um Perspektiven für die von einem Kohleausstieg betroffenen Braunkohleregionen. Die hierfür notwendigen Investitionen sollen dabei erarbeitet, ein Enddatum für den Kohleausstieg festgelegt und sichergestellt werden, dass Deutschland sein Klimaschutzziel für das Jahr 2030 einhält.

Für die Leitung der Kommission ist eine Mehrfach-Spitze vorgesehen. Neben Bahn-Vorstand Ronald Pofalla sind dies der frühere brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck, der ehemalige sächsische Regierungschef Stanislaw Tillich sowie die früherer Vize-Direktorin von Agora Energiewende Barbara Praetorius.

www.bundesregierung.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juli 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 1
27 2 3 4 5 6 7 8
28 9 10 11 12 13 14 15
29 16 17 18 19 20 21 22
30 23 24 25 26 27 28 29
31 30 31
Heute: 19. Juli 2018

Newsletter