BG

Uslar: Wasser für das 21. Jahrhundert

Die Stadtwerke Uslar GmbH haben die Trinkwasserversorgung der Gemeinde Delliehausen fit für das 21. Jahrhundert gemacht. Mit der Eröffnung eines neuen Hochbehälters erhält die Gemeinde fortan Trinkwasser aus dem Ital. Uslars Bürgermeister Torsten Bauer sprach in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke von einem Quantensprung. Für die Stadtwerke sei es zudem ein weiterer Baustein zur Bewahrung der Selbstständigkeit.

Für Stadtwerke-Geschäftsführer Martin Adolph ist es vor allem ein „Tag der Freude“. Alle sagten immer, im Solling gebe es tolles Wasser. Das bedeute aber nicht, dass dieses Wasser einfach so zu den Bürgern ins Haus komme. Er ziehe jedoch den Hut davor, dass der alte Hochbehälter – er stammt aus der Kaiserzeit Anfang des 20. Jahrhunderts – so lange genutzt werden konnte.

Kernstück des neuen Hochbehälters in Delliehausen sind zwei Edelstahltanks mit jeweils 75 Kubikmeter Fassungsvermögen. Ein wichtiges Merkmal: Die Daten aus dem Hochbehälter werden künftig per Funk an die Stadtwerke in Uslar übertragen. Laut dem Leiter der Wasserabteilung bei den Stadtwerken, Reinhard Borchert, liege der Vorteil darin, dass, bevor die Leute kein Wasser hätten, die Stadtwerke schon unterwegs seien. Die neuen Tanks verfügen zudem über eine maschinelle Reinigungsmaschine; künftig muss also kein Mitarbeiter dazu mehr hineinsteigen.

www.stadtwerke-uslar.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juni 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 1 2 3
23 4 5 6 7 8 9 10
24 11 12 13 14 15 16 17
25 18 19 20 21 22 23 24
26 25 26 27 28 29 30
Heute: 18. Juni 2018

Newsletter