BG

Mainz: Anreiz für mehr E-Mobilität

Der Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Mainz läuft gut. Die Mainzer Stadtwerke AG haben jetzt in Zusammenarbeit mit der Parken in Mainz GmbH sechs zusätzliche Ladepunkte in drei Tiefgaragen und Parkhäusern eröffnet. Damit betreibt die Stadtwerke-Unternehmensgruppe inzwischen in Mainz insgesamt sieben öffentliche Ladesäulen draußen sowie vier Ladesäulen oder Wallboxen in Tiefgaragen und Parkhäusern.

Das Laden an diesen Punkten ist aktuell kostenlos. Im Laufe des Jahres soll sich aber entscheiden, ob und ab wann die Nutzer für den Strom zahlen müssen. Der stellvertretende Stadtwerke-Vorstandsvorsitzende Dr. Tobias Brosze betont, dass man dieses Gratis-Angebot zunächst noch als zusätzliche Anschubunterstützung für die Elektromobilität sehe. Ladetarife werde es aber künftig geben.

Insgesamt befindet sich die Elektromobilität in Mainz noch eher in den Kinderschuhen. Von 122.449 Fahrzeugen sind nur 245 reine Elektrofahrzeuge. Selbst unter Einbeziehung der 649 Hybridfahrzeuge macht das einen Anteil von weniger als 0,7 Prozent. Um den Umstieg beim Antrieb anzukurbeln, fördert auch die Stadt Mainz E-Fahrzeuge. Seit September dürfen diese etwa in Bereichen mit Parkscheinautomaten für die Parkhöchstdauer kostenlos parken.

Die Stadtwerke planen außerdem Unternehmenskooperationen. Der Vertrag für ein Pilotprojekt mit einem ambulanten Pflegedienst wird derzeit ausgearbeitet. Für den Kauf von Elektro-Fahrrädern und -Rollern sowie die Anschaffung von Ladelösungen für E-Autos gibt es einen Zuschuss von 100 bis 600 Euro – allerdings nur für Kunden.

www.mainzer-stadtwerke.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Oktober 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 1 2 3 4 5 6 7
41 8 9 10 11 12 13 14
42 15 16 17 18 19 20 21
43 22 23 24 25 26 27 28
44 29 30 31
Heute: 19. Oktober 2018

Newsletter