BG

E-Mobilität: Auf der Siegestraße?

Bis Ende des Jahres könnten mehr als 300.000 Elektro- und Hybridautos in Europa unterwegs sein. Schon heute stehen dafür fast 120.000 öffentliche Ladestationen bereit. Das zeigt der aktuelle Marktüberblick der Beratungsgesellschaft Bearingpoint. Danach stieg im ersten Halbjahr 2017 die Zahl der E-Fahrzeuge mit batterieelektrischem oder Plug-in-Hybridantrieb in Europa und Asien deutlich. In der EU wurden 4,7 Prozent, in China 4,6 Prozent und in Japan sogar 11,3 Prozent mehr E-Fahrzeuge als im gleichen Zeitraum 2016 angemeldet. Deutschland zählt laut der Studie zu den führenden Herstellern von Elektroautos, deren Anteil am Gesamtmarkt ist jedoch weiter sehr gering.

Das Thema Mobilität wird die Zukunft in jedem Fall entscheidend mitprägen. Auch deshalb hat die ASEW eine eigene Projektgemeinschaft ins Leben gerufen, in deren Rahmen sich Teilnehmer von 17 Stadtwerken über Geschäftsmodelle rund um Car-Sharing Angebote austauschten. Gemeinsam erarbeitete das Netzwerk hier auch einen Mustervertrag. Aufgrund der großen Nachfrage wird die Projektgemeinschaft 2018 als regulärer Arbeitskreis weitergeführt.

Ansprechpartner
Sarah Scholz
0221.931819-28
scholz@asew.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Mai 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 1 2 3 4 5 6
19 7 8 9 10 11 12 13
20 14 15 16 17 18 19 20
21 21 22 23 24 25 26 27
22 28 29 30 31
Heute: 25. Mai 2018

Newsletter