BG

Aachen: Laden an der Straßenlaterne

Die Stadtwerke Aachen Aktiengesellschaft (STAWAG) geht neue Wege beim Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Autos: In einem Pilotprojekt testet die STWAG Lademöglichkeiten. Die erste davon ging am Blücherplatz in Betrieb. Der Aachener Oberbürgermeister Marcel Philipp betonte dabei, dass Aachen schon heute Vorreiter beim Ausbau der Elektromobilität sei. „Wir bündeln in unserer Stadt viele verschiedene Aktivitäten [...]. Damit auch Privatpersonen und Firmen auf Elektromobilität umsteigen können, ist die gute Ladeinfrastruktur der STAWAG eine weitere, wichtige Grundlage.“

Die STWAG betreibt aktuell ein Ladenetz mit 32 Ladesäulen und über 60 Ladepunkten. Wie STAWAG-Vorstand Dr. Peter Asmuth betont, habe man mit dem Pilotprojekt eine Technologie gefunden, mit der man verhältnismäßig kostengünstig weitere Ladesäulen errichten könne. „Voraussetzung hierfür sind moderne, digital steuerbare Straßenlaternen, die flexibel schaltbar sind.“

Die neue Laternen-Ladesäule bringt es auf elf Kilowatt Leistung und kann so in einer Stunde ein E-Auto für 100 Kilometer Fahrstrecke aufladen.

www.stawag.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< September 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 1 2
36 3 4 5 6 7 8 9
37 10 11 12 13 14 15 16
38 17 18 19 20 21 22 23
39 24 25 26 27 28 29 30
Heute: 19. September 2018

Newsletter