BG

EEG-Umlage: Leicht sinkend

Die Übertragungsnetzbetreiber haben die Höhe der EEG-Umlage für das kommende Jahr bekanntgegeben. Nach zwei Steigerungen wird die Umlage erstmals seit 2015 leicht auf 6,792 Cent je Kilowattstunde sinken. Der Rückgang fällt nach der letztjährigen Steigerung um mehr als acht Prozent mit 0,088 Cent je Kilowattstunde oder minus 1,28 Prozent jedoch sehr moderat aus.

Von den vier Übertragungsnetzbetreibern heißt es, die gestiegenen Börsenstrompreise wie auch der weiterhin hohe Überschuss des EEG-Umlagenkontos hätten die Senkung ermöglicht. Gerade das EEG-Konto ist, obgleich seit Mai konstant mit einem negativen Saldo belastet, mit Stichtag 30. September 2017 immer noch gut gefüllt: Es weist einen Stand von rund 3,3 Milliarden Euro aus. Das ist zwar mehr als 60 Prozent weniger als zum Jahreshöchststand Ende April, aber immer noch rund eine halbe Milliarde Euro mehr als zum Jahresende 2016.

www.netztransparenz.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juli 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 1
27 2 3 4 5 6 7 8
28 9 10 11 12 13 14 15
29 16 17 18 19 20 21 22
30 23 24 25 26 27 28 29
31 30 31
Heute: 19. Juli 2018

Newsletter