BG

Augsburg: Supraleiter sorgt für Netzsicherheit

Die Stadtwerke Augsburg Energie GmbH haben den weltweit ersten, komplett verlustfreien supraleitenden Strombegrenzer für dezentrale Einspeiseanlagen in Betrieb genommen. Den Startschuss für die Pilotanlage gaben Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza, Siemens-Technologiefeldleiter Prof. Dr. Rolf Hellinger sowie der Augsburger Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl. Hiermit wird die Einspeisung aus dem BHKW-Motoren-Prüfstand des Augsburger MTU-Werks in das Stromnetz der Stadtwerke Augsburg Netze GmbH abgesichert. Das Pilotprojekt wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie im Rahmen des Programms „BayINVENT – Innovative Energietechnologien und Energieeffizienz“ gefördert.

Laut Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza ist das Ziel des Projekts die verlustfreie Einspeisung in das Mittelspannungsnetz der Stadtwerke Augsburg aus dem Motoren-Prüfstand und der Schutz des Netzes im Störfall. Dem Geschäftsführer der swa Netze GmbH, Dr. Franz Otillinger, zufolge arbeitet der Strombegrenzer im Normalbetrieb verlustfrei, reagiert schnell auf Kurzschlüsse und kehrt nach dem Störfall automatisch in den Normalbetrieb zurück.

Die Funktionsweise lässt sich mit einer Sicherung vergleichen: Eine Sicherung, die nicht durchbrennen kann, ohne Stromverluste arbeitet und nach Störungen selbständig wieder in Betrieb geht. Neu am eingesetzten Gerät ist, dass dieses als Supraleiter völlig verlustfrei arbeitet. Beim Betrieb herkömmlicher Strombegrenzer entstehen wegen des Widerstandes der Drosselspulen erhebliche Stromverluste und die Sicherungen müssen nach einem Kurzschluss erneuert werden. Außerdem ist der Betriebs- und Wartungsaufwand des in Augsburg eingesetzten Strombegrenzers deutlich geringer.

Die Anlage wird im Feldtest bis 2017 erprobt, um Funktionalität und Zuverlässigkeit der neuen Technologie unter Praxisbedingungen zu testen. Im Rahmen eines Kooperationsvertrags zwischen dem Hersteller Siemens und den Stadtwerken ist anschließend der Betrieb des Strombegrenzers über einen Zeitraum von mehreren Jahren vorgesehen, um Betriebserfahrung auch in wirtschaftlicher Hinsicht zu sammeln.

 

www.sw-augsburg.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juni 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 1 2 3 4
23 5 6 7 8 9 10 11
24 12 13 14 15 16 17 18
25 19 20 21 22 23 24 25
26 26 27 28 29 30
Heute: 27. Juni 2017

Newsletter