BG

Walldorf: Intelligentes Stromnetz im Test

Die baden-württembergische Stadt Walldorf wird zum Schaufenster der Energiewende. Im Laufe des dreijährigen Forschungs- und Entwicklungsprojekts „Living Lab Walldorf“, an dem die Stadtwerke Walldorf GmbH & Co. KG beteiligt sind, sollen etwa 40 Haushalte und Gewerbebetriebe intelligent vernetzt werden. Das Ziel ist, dezentrale Energieanlagen möglichst optimal aufeinander abgestimmt zu betreiben. Zu den Projektpartnern gehören unter anderem das Karlsruhe Institut für Technologie (KIT), BEEGY sowie die MVV Energie.

Beegy-Geschäftsführer Christian Feißt zufolge soll die Zukunft einer dezentralen Stromversorgung aus erneuerbaren Energien in der Praxis pilothaft umgesetzt werden. Die Pilotgebäude in Walldorf bilden dabei eine Energie-Community: eine Gemeinschaft von Stromproduzenten und Stromkonsumenten, deren Rolle dynamisch wechselt. Basierend auf selbstlernender Software steuert intelligentes Energiemanagement den effizienten Austausch von Strom innerhalb der Pilotcommunity und darüber hinaus. So entsteht ein dezentrales Netzwerk, das regenerative Energien optimal einbindet und vorzugsweise vor Ort nutzbar macht. Unterstützend wird ein neuer Stromspeicher mit 100 Kilowattstunden Kapazität in das Energiesystem des Quartiers eingebunden.

Eine wichtige Rolle kommt dem Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP) am KIT zu, das die Beobachtungs- und Messergebnisse aus dem Feldtest direkt in die energiewirtschaftliche Modellierung einfließen lässt. KIT-Projektleiter Professor Wolf Fichtner zufolge werden „im Rahmen der Simulation im Pilotgebiet einige Regeln des Strommarkts, wie Netzgebühren, außer Kraft gesetzt und neue Ansätze zur Abrechnung und Marktregulation ausprobiert.“ Fichtners Vorstellung nach könnte sich die Höhe von Strompreisen künftig unter anderem an der maximal bezogenen Leistung eines Haushalts orientieren statt an der verbrauchten Strommenge.

 

www.stadtwerke-walldorf.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< September 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30
Heute: 20. September 2017

Newsletter