BG

EnergieAgentur.NRW vergibt EnergieInnovationsPreis.NRW

Die EnergieAgentur.NRW zeichnet künftig für einen neuen Innovationspreis verantwortlich: Alle zwei Jahre wird der mit insgesamt 40.000 Euro dotierte „EnergieInnovationsPreis.NRW – Unternehmen produzieren energieeffizient!“ vergeben. Die Schirmherrschaft über den Preis hat der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel übernommen.

Wie der Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW, Lothar Schneider, mitteilte, prämiere der Preis „erfolgreiche Impulse für den klimagerechten Innovations- und Transformationsprozess der Gesellschaft“. In zwei wechselnden Kategorien wird dabei nach besonders innovativen Projekten gesucht. Teilnehmen können in diesem Jahr Unternehmen der Kunststoff verarbeitenden Industrie sowie Betriebe, die erfolgreich ein Energiemanagementsystem umgesetzt haben. „Bewertet werden zum Beispiel erfolgreiche Wege zur Einführung des Energiemanagements, die Tiefe des Energiemanagements oder die Mitarbeitermotivation.“

Laut dem Schirmherrn, Landesumweltminister Remmel, trägt das Land Nordrhein-Westfalen damit auch dem fortschreitenden Umbau der Industrie Rechnung. „Der Wandel der Energieträger von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energiequellen sowie der zunehmend effizientere Umgang mit nutzbarer Energie hat schon vor Jahren begonnen. Nach internationalen Vereinbarungen ist klar, dass dieser Transformationsprozess hin zu einer klimagerechteren Produktions- und Lebensweise sehr weit und zügig vorangehen muss.“ Vorbildliche, machbare und wirtschaftliche Lösungen von kreativen Köpfen seien deshalb gefragt. „Im globalen Wettbewerb für klimagerechtere Lösungen will Nordrhein-Westfalen eine Spitzenstellung einnehmen: Damit nehmen wir die umweltpolitische Herausforderung dieses Jahrhunderts an, die CO2-Emissionen aktiv zu reduzieren. Gleichzeitig stellen sich die Unternehmen in NRW als Technologieanwender wettbewerbsfähig auf und die Entwicklung von energie- und klimagerechten Lösungen eröffnet eine Zukunftsperspektive für die hiesige Wirtschaft auf den Exportmärkten. Beides schafft und sichert Arbeitsplätze in NRW“.

 

Ansprechpartner:
Torsten Brose
0221.931819-26
brose@asew.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< September 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30
Heute: 20. September 2017

Newsletter