BG

Wärme: Potenzial für EDL-Vertrieb

Mehr als die Hälfte des Endenergieverbrauchs in Deutschland entfällt auf Raum- und Prozesswärme sowie Warmwasserbereitung. Bedenkt man, dass ein Drittel aller deutschen Heizkessel älter als zwanzig Jahre und damit entsprechend ineffizienter als neue Modelle sind, so ergibt sich ein großes Effizienzpotenzial. Nach Berechnungen des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) könnte Deutschland durch die vollständige Sanierung seines Heizungsbestandes 13 Prozent des Endenergieverbrauchs einsparen.

Mit der zu Jahresbeginn in Kraft getretenen Pflicht, Altanlagen mit einem Effizienzlabel zu versehen, existiert ein Mittel, Heizungsbesitzer für Energieeffizienz zu sensibilisieren. Wird damit das Ziel erreicht, die jährliche Austauschrate signifikant zu erhöhen, bietet sich hier ein beachtlicher Markt für Wärmeangebote – es geht immerhin um jährlich aktuell fast 460.000 Geräte.

Mit Energiedienstleistungen lässt sich der Markt hervorragend erschließen. Diese gewährleisten die Installation effizienterer Heizungsanlagen bei interessierten Kunden und verstärken zugleich die Kundenbindung. Auch Neukunden lassen sich so für Leistungen von Stadtwerken akquirieren. In Form von Pachtmodellen ermöglichen Stadtwerke auch solchen Kunden die Installation effizienterer Heizkessel, die die Investitionen nicht selbst erbringen können. Auch dies führt in der Regel zur Festigung der Kundenbindung und zu einer deutlich erhöhten Kundenzufriedenheit.

Die ASEW unterstützt Mitglieder dabei mit verschiedenen Leistungen. Neben der Begleitung beim Aufbau des Geschäftsfeldes Contracting bieten wir verschiedene Vertriebs- und Produktworkshops für Stadtwerke-Mitarbeiter sowie Kundeninformationsveranstaltungen – auf Wunsch auch in Ihrem Hause. Zudem legt die Projektgemeinschaft Mieterstrom aktuell die Grundlage für ein vertriebsfertiges White-Label-Produkt. Die Abschlusssitzung der Projektgemeinschaft folgt im Mai. Die hier erarbeiteten Unterlagen stehen im Anschluss für alle ASEW-Mitglieder zu günstigen Sonderkonditionen bereit.

 

Ansprechpartner
Sarah Scholz
0221.931819-28
scholz@asew.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< September 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30
Heute: 21. September 2017

Newsletter