BG

27. OTTI-Symposium Thermische Solarenergie

Die Energiewende schreitet weiter voran. Der Umbau der Energieversorgung hin zu nachhaltiger Erzeugung und sparsamem Verbrauch basiert vor allem auf den zwei Säulen Steigerung der Energieeffizienz und Integration erneuerbarer Energien. Der Fokus lag dabei bisher fast ausschließlich auf erneuerbarer Elektrizität aus Wind und Photovoltaik. Die Wärmewende fristet nach wie vor ein Schattendasein. Das ist erstaunlich, entfallen doch immerhin mehr als 50 Prozent des deutschen Endenergieverbrauchs auf Heizung und Warmwasserbereitung.

Gerade die Solarthermie kann hier einen wichtigen Beitrag leisten. Es wird in Zukunft entscheidend sein, die Solarthermie problemlos in das Gesamtsystem „Wärmebereitstellung“ zu integrieren. Das 27. OTTI-Symposium „Thermische Solarenergie“ vom 10. bis 12. Mai 2017 im Kloster Banz zu Bad Staffelstein wirft einen Blick auf aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich.

Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich die Solarthermie in einem zukünftigen, von erneuerbaren Energien dominierten Wärmesektor positionieren kann. Neben innovativen Solarthermie-Komponenten, Energiekonzepten und Planungserfahrungen stehen unter anderem solares Bauen und Erneuern sowie Quartierskonzepte im Fokus des Symposiums.

Weitere Details sowie das Programm finden Sie unter www.otti.de/veranstaltung/id/27-symposium-thermische-solarenergie.html.



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< September 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30
Heute: 21. September 2017

Newsletter