BG

Landwirtschaftsminister protegieren Biogas-Branche

Die Landwirtschaftsminister der Bundesländer setzen sich parteiübergreifend für einen Erhalt der Biogas-Förderung ein. Der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner sagte, seit der letzten Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes sei der Zubau neuer Biogas-Anlagen quasi auf null zurückgegangen. Die Landwirtschaftsminister seien sich einig darin, „dass wir auch künftig bestehende Anlagen erhalten und einen moderaten Zubau unterstützen wollen“. Die ersten Biogas-Anlagen feierten bald ihr 20-jähriges Bestehen. Da die Förderung auf 20 Jahre begrenzt sei, müssten Betriebe nun damit rechnen, „bald keine gesetzlich garantierte Vergütung mehr zu erhalten“. Die Minister wollten einhellig diese Betriebe auch weiterhin unterstützen. Außerdem sollen Biogas-Anlagen mit staatlicher Unterstützung technisch aufgerüstet werden, um künftig flexibler eingesetzt zu werden. „Nicht jede Biogas-Anlage soll ihren Strom postwendend abgeben, eine gewisse Speicherung soll ermöglicht werden, um eine verbrauchsabhängige Stromeinspeisung zu erreichen.“

 

Ansprechpartner
Sabrina Pieruschka
0221.931819-24
pieruschka@asew.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juni 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 1 2 3 4
23 5 6 7 8 9 10 11
24 12 13 14 15 16 17 18
25 19 20 21 22 23 24 25
26 26 27 28 29 30
Heute: 23. Juni 2017

Newsletter