BG

Bochum: Erfolg für PV-Pachtmodell

Die Stadtwerke Bochum GmbH haben ihr Pachtmodell für Photovoltaikanlagen erstmals an ein regionales Wohnungsunternehmen verkauft. Der Gemeinnützige Wohnungsverein zu Bochum eG (GWV) versorgt ab sofort seine Hauptverwaltung mit Solarstrom. Insgesamt 36 Photovoltaikmodule mit einer Gesamtleistung von 9,54 Kilowatt Peak produzieren dort umweltfreundlichen Strom.

Wie Stadtwerke-Geschäftsführer Frank Thiel ausführt, bieten die Stadtwerke sowohl Privat- als auch Gewerbekunden die Möglichkeit, eigenen Solarstrom zu produzieren und zu verbrauchen. „Gleichzeitig nehmen wir ihnen wesentliche technische Risiken beim Bau und Betrieb der Anlage ab.“ Dadurch senkten Stadtwerke-Kunden dauerhaft ihre Stromkosten und schonten gleichzeitig die Umwelt.

Der GWV wird fortan mehr als 80 Prozent des erzeugten Stroms selbst verbrauchen. Der nicht selbstgenutzte Solarstrom wird in das Stromnetz eingespeist. Der GWV-Vorstandsvorsitzende Norbert Reitz betont die reibungslose Zusammenarbeit mit den Stadtwerken. Die Entscheidung für das Solarpaket der Stadtwerke sei vor allem aufgrund zweier Faktoren gefallen. „Der GWV wird unabhängiger vom konventionellen Strombezug und kann zugleich einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz durch CO2-Einsparung leisten.“

 

www.stadtwerke-bochum.de

 



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juli 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 1 2
27 3 4 5 6 7 8 9
28 10 11 12 13 14 15 16
29 17 18 19 20 21 22 23
30 24 25 26 27 28 29 30
31 31
Heute: 21. Juli 2017

Newsletter