BG

PV-Anlagen: Geschäftsfeld bleibt interessant

Der World Energy Council (WEC) zeigt in einem Bericht, dass der Energiebedarf pro Kopf noch vor 2030 seinen Höhepunkt erreichen wird. Dies steht im starken Kontrast zum Wachstumsniveau in der Vergangenheit – seit 1970 hat sich der globale Energiebedarf mehr als verdoppelt. Dabei wird sich der Energieendverbrauch indes verschieben: Die Nachfrage nach Elektrizität wird sich bis 2060 im Vergleich zu heute verdoppeln. Solar- und Windenergie, die aktuell rund vier Prozent der Stromerzeugung ausmachen, werden am stärksten wachsen und bis 2060 einen Anteil von 20 bis 39 Prozent an der Stromerzeugung haben.

Damit bleiben PV-Lösungen weiterhin interessant. Gerade die günstigen Konditionen für Eigenstrommodelle machen entsprechende Angebote, insbesondere angesichts der stetig steigenden Strompreise, attraktiv. „PV-Lösungen erlauben kommunalen Energieversorgern die Ansprache eines breiten Kundenpotenzials,“ sagt Sarah Scholz, Kunden- und Produktmanagerin bei der ASEW. „Nicht nur für Eigenheimbesitzer, auch für Gewerbebetriebe kommen entsprechende Lösungen in Frage. In Kombination mit einem entsprechend dimensionierten Speicher lassen sich hohe Grade autarker Versorgung realisieren. Durch die Konzeption als Pachtmodell lässt sich zudem die vielfach vorhandene Schwelle hoher Eigeninvestition absenken.“ 

Die ASEW bietet umfangreiche Unterstützung beim Aufbau sowie der Erschließung des Geschäftsfeldes. Neben einem Mustervertrag für ein PV-Pachtmodell können ASEW-Mitgliedsunternehmen insbesondere auf die PV-Lösung von ASEW und BayWa r.e. zurückgreifen, die zeitnah einen kostengünstigen und allumfänglich betreuten Einstieg in das Geschäftsfeld ermöglicht. Neben einem attraktiven PV-Rechner umfasst das Angebot umfangreiche Unterstützung bei der Geschäftsfeldimplementierung und -abwicklung. Dank des modularen Aufbaus schneiden Sie die Lösung für Ihr Unternehmen individuell zu und entscheiden selbst über den Umfang externer Unterstützung.

 

Ansprechpartner
Samy Gasmi
0221.931819-13
gasmi@asew.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< September 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30
Heute: 20. September 2017

Newsletter