BG

ASEW unterstützt Stadtwerke bei IT-Sicherheit

Kaum einen Bereich in modernen Industriestaaten gibt es, der heute nicht vernetzt ist. Das Internet der Dinge wächst nahezu atemberaubend schnell. Damit nimmt aber zugleich die Angreifbarkeit der modernen Gesellschaft zu. Vor allem kritische Infrastrukturen, wozu auch Strom- und Gasnetze zählen, bedürfen dabei einer besonderen Wachsamkeit. Mit Inkrafttreten des IT-Sicherheitsgesetzes und der Veröffentlichung des IT-Sicherheitskatalogs durch die Bundesnetzagentur liegen die Anforderungen für die Sicherheit kritischer Infrastrukturen vor.

Betreiber von Gas- und Stromnetzen sind betroffen. Sie müssen bis 30. November 2015 einen Ansprechpartner IT-Sicherheit inklusive Kontaktdaten benennen. „Das Thema ist für Stadtwerke also hochaktuell“, sagt David Schymczyk, Kunden- und Produktmanager der ASEW. „Viele Fragen stellen sich derzeit. Um ein Forum für Diskussionen zu schaffen und eine Plattform zum Austausch zu bieten, gründet die ASEW den Arbeitskreis IT-Sicherheit. Dieser steht Interessierten offen, um Fragen zu klären und Lösungen zu erarbeiten.“

Energieversorger sollten sich bereits jetzt auf die Anforderungen der angedachten Informationssicherheitsmanagementsyteme (ISMS) vorbereiten. Ein erster Schritt ist die Benennung des geforderten Ansprechpartners IT-Sicherheit. Die ASEW unterstützt beim Aufbau der entsprechenden Kompetenzen etwa durch einen dreitägigen Lehrgang, der das Rüstzeug vermittelt, das man als IT-Sicherheitsbeauftragter benötigt. Zudem erarbeitet die ASEW aktuell Angebote, um den Stand der IT-Sicherheit im Unternehmen zu evaluieren und die ISMS-Implementierung zu begleiten.

Darüber hinaus findet im November die Auftaktveranstaltung des ASEW-Arbeitskreises IT-Sicherheit statt. Der Arbeitskreis wird im Rahmen des Forschungsprojektes SIDATE konstituiert und dient als Plattform zur Unterstützung bei der Umsetzung der gesetzlichen IT-Sicherheitsanforderungen. Gemeinsam werden verschiedene Arbeitsunterlagen, etwa zur Analyse des bestehenden IT-Sicherheitsniveaus, entwickelt. Die Projektergebnisse kommen so dem gesamten Netzwerk zugute.

 

Ansprechpartner:
David Schymczyk
0221.931819-14
schymczyk@asew.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< September 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30
Heute: 21. September 2017

Newsletter