BG

E-world 2016 auf neuem Rekordkurs - erstmals Preis für Energie-App des Jahres

Am 16. Februar 2016 ist es wieder so weit: Die E-world energy & water 2016 öffnet Ihre Tore. Gut fünf Monate vergehen bis dahin noch – viel Zeit auf den ersten Blick. Doch die Leitmesse für die Energiewirtschaft wirft bereits Schatten voraus. Wie die E-world GmbH mitteilte, sind bereits über 70 Prozent der Ausstellungsfläche vergeben. Dabei zeige sich, dass vermehrt auch junge innovative Unternehmen auf der E-world Präsenz zeigen. Im Fokus der E-world 2016 stehen innovative Lösungen für die Energieversorgung der Zukunft.

Bereits jetzt ist absehbar, dass vor allem die Bereiche Speicher, dezentrale Anlagen und Energiedienstleistungen wachsen. E-world-Geschäftsführerin Stefanie Hamm sieht hierin „eine eindeutige Bestätigung unseres Anspruchs, die herausragende Stellung der E-world zu festigen.“ Um dem Bereich Smart Energy einen noch besseren Messeauftritt zu ermöglichen, stehen 2016 Ausstellern aus der Branche die Hallen 4 und 7 sowie die Galeria zur Verfügung.

Erstmals wird in Essen im Februar auch die Energie-App des Jahres prämiert. Von Seiten der Messeverantwortlichen heißt es, dass Apps eine immer größere Bedeutung im Alltag zukomme. Immer mehr Menschen bevorzugten Apps gegenüber dem Internet, um sich zu informieren, einzukaufen oder für die tägliche Arbeit. Aus diesem Grund wird nun erstmals die Energie-App des Jahres gesucht – ein „hilfreiches, innovatives und spannendes Werkzeug rund um das Thema Energie“.

 

Ansprechpartner
Tanja Kriesten
0221.931819-23
kriesten@asew.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Oktober 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
39 1
40 2 3 4 5 6 7 8
41 9 10 11 12 13 14 15
42 16 17 18 19 20 21 22
43 23 24 25 26 27 28 29
44 30 31
Heute: 16. Oktober 2017

Newsletter