BG

Herten: BHKW zu virtuellem Kraftwerk vernetzt

Die Hertener Stadtwerke GmbH erforschen im Projekt „Die Stadt als Speicher“ in den kommenden Jahren, wie verschiedene Aspekte der Energieversorgung aufeinander einwirken. Im Mittelpunkt stehen Erzeugungsanlagen, die Energie auch dann produzieren, wenn sie möglicherweise nicht vollständig gebraucht wird. Das betrifft insbesondere Solar- und Windkraftanlagen. Durch eine geschickte Vernetzung und die Analyse der Lastenkurve soll dieses Problem behoben werden.

Thorsten Rattmann, Geschäftsführer der Hertener Stadtwerke, verspricht sich von den Ergebnissen des Projektes Schub für die Stadtwerke. „Wenn die Energiewende erfolgreich sein soll, muss die kommunale Energieerzeugung und Verteilung weiter im Fokus bleiben und intelligent eingesetzt werden.“ In der zweijährigen Planungsphase hat unter anderem das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik Ideen im Bereich der Speichermöglichkeiten eingebracht.

Ziel des Projektes ist es, durch die Vernetzung von Verbraucher und Erzeuger die Lastenkurve langfristig zu senken. Die in das Projekt eingebundene TU Dortmund analysiert Daten der dezentralen Erzeugungsanlagen und vergleicht diese mit der Lastenkurve. Dies betrifft unter anderem drei Blockheizkraftwerke, eine Photovoltaik-Anlage, einen Windstrom-Elektrolyseur und drei Wärmepumpen. Die Stadtwerke rüsteten Mitte August bereits die BHKW mit einem steuerbaren Speicherelement aus. Dies ermöglicht die Vernetzung der Anlagen zu einem virtuellen Kraftwerk. Die Stadtwerke wollen damit den Energiefluss im Netz optimieren. Stadtwerke-Geschäftsführer Rattman zufolge führe der Erfolg des Feldversuchs dazu, dass die Stadtwerke „Kunden zukünftig attraktive Tarifmodelle anbieten und gleichzeitig die Energiewende weiter nach vorne bringen“ könnten.

 

www.hertener-stadtwerke.de



zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juli 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 1 2
27 3 4 5 6 7 8 9
28 10 11 12 13 14 15 16
29 17 18 19 20 21 22 23
30 24 25 26 27 28 29 30
31 31
Heute: 21. Juli 2017

Newsletter