BG

ASEW-Forum 2016: Zukunft der Energiewirtschaft im Fokus

(vom 01.06.2016)

Die deutsche Energiewirtschaft sieht sich seit Jahren mit immer größeren Herausforderungen konfrontiert: Die Energiewende wird zunehmend komplexer, bisher tragfähige Angebote verlieren für Kunden an Reiz, neue Geschäftsmodelle etablieren sich verstärkt am Markt. Hier die Orientierung zu behalten, ist nicht immer leicht. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) lotet auf dem ASEW-Forum 2016 am 1. und 2. Juni deshalb Chancen für kommunale Energieversorgungsunternehmen im Energiemarkt der Zukunft aus.

Mehr als 100 Teilnehmer aus der deutschen Stadtwerkewelt kommen in Augsburg zusammen, um über die politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen der Energiewende sowie damit verbundene neue Geschäftsmodelle zu diskutieren. „Die Arbeit in der Energiewirtschaft macht ein hohes Maß an Innovationsbereitschaft notwendig“, sagt Daniela Wallikewitz, Geschäftsführerin der ASEW. „Durch ein weiterhin hochdynamisches Marktumfeld sind in der Zukunft Geschäftsmodelle notwendig, die über den Verkauf von Strom und Gas hinausgehen. Auf unserem Forum zeigen wir Wege und geben Anregungen, damit die deutschen Stadt- und Gemeindewerke auch den Energiemarkt der Zukunft entscheidend mitprägen.“

Neben den anstehenden Gesetzesnovellen bilden die Digitalisierung der Energiewende sowie innovative Energiedienstleistungen für Energieversorger die Schwerpunkte des diesjährigen ASEW-Forums. „Gemeinsame Diskussion und Austausch sowie Impulse für die Arbeit in der Energiewirtschaft: Das macht unser traditionelles Forum aus. Die Teilnehmer sollen neue Ansätze kennen- und für sich zu adaptieren lernen. Denn mit den Herausforderungen auf dem sich wandelnden Energiemarkt sind auch Chancen verbunden.“

Mehr zum ASEW-Forum unter www.asew.de/forum2016.

 

ASEW-Profil
Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist mit bundesweit mehr als 270 Mitgliedern das größte deutsche Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Die ASEW wurde 1989 aus dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) heraus gegründet. Das Ziel: Eine rationelle, sparsame und umweltschonende Energie- und Ressourcenverwendung zu fördern. Die ASEW berät und unterstützt ihre Mitglieder in diesen Bereichen und entwickelt für sie innovative Produkte und Dienstleistungen, die zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen. Das Portfolio der ASEW umfasst Produkte für Vertrieb und Kundenberatung, außerdem Seminare und Qualifizierungsangebote sowie eine Kunden- und Fördermittelberatung.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartner: Markus Edlinger
Tel.: 0221.931819-21
E-Mail: edlinger@asew.de

zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juli 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 1 2
27 3 4 5 6 7 8 9
28 10 11 12 13 14 15 16
29 17 18 19 20 21 22 23
30 24 25 26 27 28 29 30
31 31
Heute: 21. Juli 2017

Newsletter