BG

ASEW-Jahresbericht: Akzente für die Energiewelt von morgen

(vom 26.04.2016)

Der Jahresbericht der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist erschienen. Dieser blickt zurück auf ein energiewirtschaftlich bewegtes Jahr – und hat dabei gleichzeitig die Zukunft der Energiewelt im Fokus.

Die ASEW gab der Energiewirtschaft auch vergangenes Jahr Impulse und baute die Position als das Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien aus. Dabei lag der Fokus insbesondere auf Maßnahmen für eine verbesserte Energieeffizienz und zum Klimaschutz. „Die Dynamik im europäischen Energiemarkt nimmt weiter zu. Das zeigen nicht zuletzt die zahlreichen Gesetzesnovellen, die das vergangene wie auch das laufende Jahr prägen“, sagt Daniela Wallikewitz, Geschäftsführerin der ASEW. „Dies und die weiter voranschreitende Energiewende stellen kommunale Energieversorgungsunternehmen vor neue Herausforderungen. Mit zielgerichteten Lösungen unterstützt die ASEW dabei, die Energiewende weiterhin aktiv zu gestalten.“

So nehmen mehr als 50 kommunale Energieversorger die Angebote der ASEW im Bereich regenerativer Energien in Anspruch. Diese Unternehmen belieferten 2015 mehr als 480.000 Kunden mit Ökoenergieprodukten. Damit sowie mit weiteren Maßnahmen tragen regionale Versorgungsunternehmen entscheidend zum globalen Klimaschutz bei. Um Kunden die eigenen Klimaschutz-Aktivitäten näherzubringen, bietet die ASEW mit dem Label KLIMAfreundlich ein effizientes Instrument. So kennzeichnen Unternehmen vielfältige Klimaschutzaktivitäten. Der KLIMAfreundlich-Zähler erlaubt die gebündelte Darstellung der Klimaschutzwirkung, etwa in CO2-Äquivalenten oder gepflanzten Bäumen.

Mit dem Angebot an Musterverträgen unter anderem zum Beleuchtungs-Contracting sowie einem Photovoltaik-Pachtangebot setzte die ASEW einen weiteren Akzent. „Die BaFin-geprüften Vertragswerke unterstützen unsere Mitglieder dabei, vielversprechende Geschäftsfelder zu initiieren oder weiter auszubauen“, so ASEW-Geschäftsführerin Wallikewitz. „Mehr als 80 Mal wurden die kostenlosen Verträge im vergangenen Jahr angefordert. Diesen Bereich bauen wir kontinuierlich aus, um dem Netzwerk weiterhin attraktiven Mehrwert zu bieten.“

Mit der Unterstützung in den Themenbereichen Energieeffizienzsysteme, Energieeffizienz-Netzwerke sowie IT-Sicherheit im Stadtwerk setzte die ASEW weitere zukunftsweisende Impulse. „In der sich wandelnden Energiewelt die entscheidenden Stellschrauben richtig zu stellen ist essenziell“, so Wallikewitz. „Nur so nehmen kommunale Versorgungsunternehmen die zentralen Meilensteine, um auch in Zukunft die Energiewelt mitzuprägen. Denn diese gehört nicht, oder zumindest nicht mehr ausschließlich, dem nur Energie liefernden Grundversorger.“

Den ASEW-Jahresbericht finden Sie auf der ASEW-Webseite.

 

ASEW-Profil
Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist mit bundesweit rund 270 Mitgliedern das größte deutsche Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Die ASEW wurde 1989 aus dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) heraus gegründet. Das Ziel: Eine rationelle, sparsame und umweltschonende Energie- und Ressourcenverwendung zu fördern. Die ASEW berät und unterstützt ihre Mitglieder in diesen Bereichen und entwickelt für sie innovative Produkte und Dienstleistungen, die zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen. Das Portfolio der ASEW umfasst Produkte für Vertrieb und Kundenberatung, außerdem Seminare und Qualifizierungsangebote sowie eine Kunden- und Fördermittelberatung.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartner: Markus Edlinger
Tel.: 0221.931819-21
E-Mail: edlinger@asew.de

zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juli 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 1 2
27 3 4 5 6 7 8 9
28 10 11 12 13 14 15 16
29 17 18 19 20 21 22 23
30 24 25 26 27 28 29 30
31 31
Heute: 21. Juli 2017

Newsletter