BG

ASEW startet Label KLIMAfreundlich

(vom 04.12.2015)

Seit Anfang der Woche diskutieren in Paris Politiker aus aller Welt über die Rahmendaten eines ver-bindlichen Klimavertrages, der nachhaltig die weltweiten CO2-Emissionen reduzieren soll. Stadtwerke beschäftigen sich bereits lange mit dem Thema. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) bietet nun ein Instrument, das die Maßnahmen und Aktivitäten der Stadtwerke zum Klimaschutz gebündelt sichtbar macht und bei der Kommunikation der Klima-Wirkung unterstützt.

Das Label KLIMAfreundlich ermöglicht ASEW-Mitgliedern die Kennzeichnung ihrer vielfältigen Maß-nahmen, die einen nachweisbaren Effekt für den Klimaschutz haben. Mit dem an das Label gekoppel-ten Klimaschutz-Zähler bilanzieren Stadtwerke zudem in Form eines fortlaufenden Zählwerks ihre Anstrengungen für den Klimaschutz. „KLIMAfreundlich ermöglicht es Stadtwerken, auf ihre zahlreichen Klimaschutzmaßnahmen aufmerksam zu machen“, sagt Daniela Wallikewitz, Geschäftsführerin der ASEW. „Mit KLIMAfreundlich steht Stadtwerken ein wirksames Mittel zur Verfügung, um eine große Vielfalt an Einzelmaßnahmen, die dem Klimaschutz zugute kommen, kenntlich zu machen. Das ASEW-Label ist dabei ein ebenso einfach handhabbares wie zugleich effizientes Kommunikationsinstrument.“

Stadtwerke sind maßgeblich an der Ausgestaltung der Energiewende beteiligt, beispielsweise durch den Aufbau regenerativer Erzeugungskapazitäten oder verstärkten Ökostromabsatz. Damit sowie durch Energieberatungen, Austauschprogramme für ineffiziente Haushaltsgeräte und Heizkessel oder den regionalen Aufbau einer E-Mobilitätsinfrastruktur sind Stadtwerke wichtige Akteure im Kampf gegen den Klimawandel. Diese Vielfalt verschiedener größerer und kleinerer Maßnahmen und Aktivi-täten leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Der mit KLIMAfreundlich verbundene Klimaschutz-Zähler visualisiert die Wirkung der verschiedenen Maßnahmen in Form einer einfachen, international anerkannten Bezugsgröße: Tonnen CO2-Äquivalent, die vermieden wurden. Die Umrechnung in gepflanzte Bäume sowie im Auto zurückgelegte Erdumrundungen erlaubt es, den Klimaschutz-Effekt einfach und effizient zu verdeutlichen. Dies birgt das Potenzial für einen wesentlichen Imagegewinn, stehen doch Kunden dem Thema Klimaschutz in der Regel sehr positiv gegenüber. „KLIMAfreundlich ist mehr als bloß ein weiteres Label“, sagt Torsten Brose, Leiter Produkte und Themen bei der ASEW. „Auf einfache Weise können Stadtwerke ihren Kunden verdeutlichen, wie wichtig der Klimaschutz den Stadtwerken ist und was diese tun, um das Klima wirksam zu schützen und die Welt für die folgenden Generationen zu bewahren. Gerade kritische Stadtwerke-Kunden lassen sich so wirkungsvoll über die Klimaschutzmaßnahmen der Stadtwerke informieren.“ Einen ersten Eindruck gibt es unter www.asew.de/klimafreundlich.

Weitere Details erhalten Sie unter 0221.931819-31 oder dittrich@asew.de.

 

ASEW-Profil
Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist mit bundesweit mehr als 270 Mitgliedern das größte deutsche Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuer-bare Energien. Die ASEW wurde 1989 aus dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) heraus gegründet. Das Ziel: Eine rationelle, sparsame und umweltschonende Energie- und Ressourcenver-wendung zu fördern. Die ASEW berät und unterstützt ihre Mitglieder in diesen Bereichen und entwi-ckelt für sie innovative Produkte und Dienstleistungen, die zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen. Das Portfolio der ASEW umfasst Produkte für Vertrieb und Kundenberatung, außerdem Seminare und Qualifizierungsangebote sowie eine Kunden- und Fördermittelberatung.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartner: Markus Edlinger
Tel.: 0221.931819-21
E-Mail: edlinger@asew.de

zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< Juni 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 1 2 3 4
23 5 6 7 8 9 10 11
24 12 13 14 15 16 17 18
25 19 20 21 22 23 24 25
26 26 27 28 29 30
Heute: 27. Juni 2017

Newsletter