BG

Stadtwerke-Beitrag zur Energiewende: ASEW wertet Einspareffekte durch Energieberatung aus

(vom 13.03.2013)

Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) hat ein Projekt zur Evaluierung der Energieberatung von Stadtwerken gestartet. Im Rahmen der Evaluierung ermittelt das Stadtwerke-Netzwerk, welche Energieeinsparungen in Haushalten durch die gezielte Energieberatung der deutschen Stadtwerke realisiert werden.

Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) hat ein Projekt zur Evaluierung der Energieberatung von Stadtwerken gestartet. Im Rahmen der Evaluierung ermittelt das Stadtwerke-Netzwerk, welche Energieeinsparungen in Haushalten durch die gezielte Energieberatung der deutschen Stadtwerke realisiert werden.

Die erneuerbaren Energien sind Dreh- und Angelpunkt der Energiewende - über die Fortschritte beim Ausbau und die damit verbundenen Herausforderungen berichten die Medien beinahe täglich. „Ein nicht minder wichtiger Beitrag zur Energiewende ist allerdings die Energieeffizienz, die neben den omnipräsenten ‚Erneuerbaren‘ bisher eher ein Schattendasein fristet", sagt ASEW-Geschäftsführerin Vera Litzka. Mit der Verabschiedung der EU-Energieeffizienzrichtlinie könnte sich dies nun ändern: Denn diese sieht vor, dass ab 2014 jährlich 1,5 Prozent des Endenergieabsatzes eingespart werden muss. Angebote zur Energieberatung - wie sie etwa Stadtwerke, Verbraucherzentralen und die KfW seit Jahren im Programm haben - könnten in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle spielen.

„Durch die nun gestartete Evaluierung möchten wir erstmalig quantifizieren, wie groß der Beitrag der Stadtwerke-Energieberatung zur Energiewende ist", sagt ASEW-Chefin Vera Litzka. „Außerdem ist es unser Anliegen, dass das oft kostenlose Angebot der Stadtwerke stärker wahrgenommen wird." Grundlage für die Evaluierung ist die telefonische Befragung von Stadtwerke-Kunden, die eine Beratung in Anspruch genommen haben. „Die an der Pilotstudie teilnehmenden Stadtwerke erhalten auf diese Weise zudem eine solide Datenbasis zur Zufriedenheit ihrer Kunden mit der Beratung - und damit auch die gute Möglichkeit, ihre Beratungsleistungen auf den Prüfstand zu stellen und zu verbessern", so Vera Litzka.

Die ASEW-Evaluierung der Energieberatung findet im Frühjahr 2013 statt, erste Ergebnisse sollen bis zum Sommer 2013 vorliegen. Im Anschluss will die ASEW ein standardisiertes Evaluierungs-Tool für ihre über 270 Mitgliedsunternehmen entwickeln und zur Verfügung stellen. Kurzentschlossene Stadtwerke, die noch an der Evaluierung teilnehmen möchten, sind herzlich willkommen.


ASEW-Profil

Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist ein Fachverband, dem bundesweit über 270 kommunale Versorgungsunternehmen angehören. Die ASEW wurde 1989 als Arbeitsgemeinschaft im Verband kommunaler Unternehmen (VKU) mit dem Ziel gegründet, eine rationelle, sparsame und umweltschonende Energie- und Ressourcenverwendung zu fördern. Die ASEW berät und unterstützt ihre Mitglieder in diesen Bereichen und entwickelt für sie innovative Produkte und Dienstleistungen, die zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen. Das Portfolio der ASEW umfasst Produkte für den Vertrieb, Kundenberatung, Seminare, Informationstage und Qualifizierungsangebote sowie eine Kunden- und Fördermittelberatung.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartner: Oliver Blaha
Tel.: 0221 / 93 18 19-21
E-Mail: blaha@asew.de

zurück

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< September 2018 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 1 2
36 3 4 5 6 7 8 9
37 10 11 12 13 14 15 16
38 17 18 19 20 21 22 23
39 24 25 26 27 28 29 30
Heute: 24. September 2018

Newsletter