BG

Presse

Hier finden Sie die aktuellen Presseinformationen der ASEW. Wenn Sie Fragen haben, weitere Informationen benötigen oder auf der Suche nach Interviewpartnern aus den Themenbereichen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Energiedienstleistungen aus dem kommunalen Umfeld sind, helfen wir Ihnen gern weiter.

  • COP23: Klimaschutz als Jahrhundertaufgabe

    Köln – Bonn und Paris rücken bis zum 17. November 2017 ein kleines Stück zusammen: Mit der COP23 startet heute am Sitz des UN-Klimasekretariats die zweite Folgekonferenz des 2015 ausgehandelten Klimaabkommens von Paris. Gastgeberstaat ist die Republik Fidschi. Die Delegierten haben es in der Hand, über wirksame Klimaschutzmaßnahmen die Zukunft der gesamten Weltgemeinschaft entscheidend zu beeinflussen.

    mehr

  • Strompreise 2018: Umlagen sinken leicht

    Die Übertragungsnetzbetreiber haben heute die Höhe der letzten noch ausstehenden Umlagen bekanntgemacht. Auch wenn es teils erhebliche Aufschläge gibt, weist doch die Tendenz insgesamt leicht nach unten. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) rät zu einer intensiven Kundenkommunikation.

    mehr

  • ASEW-Veranstaltungsprogramm 2018 erschienen

    Das Veranstaltungsprogramm der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) für das erste Halbjahr 2018 ist erschienen. Mit einer breiten Themenpalette unterstützt die ASEW Stadtwerke auch 2018 dabei, den Herausforderungen der sich wandelnden Energiewelt gut gerüstet zu begegnen. Schwerpunkte bilden Energiedienstleistungen, die digitale Transformation und Bürgerbeteiligungsmodelle.

    mehr

  • SmartLive: Drei erfolgreiche Projektjahre beendet

    Köln, Siegen & Berlin – Das Projekt SmartLive hat seine Arbeit erfolgreich beendet. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Projekt zog eine überaus erfolgreiche Bilanz seiner Tätigkeit und Aktivitäten in den vergangenen drei Jahren. Mit an Bord als Teil des Projektkonsortiums: Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW).

    mehr

  • Erprobte E-Mobilitätslösungen für ASEW-Mitglieder

    Köln & Aachen – Fast 55.000 E-Fahrzeuge und Plug-in-Hybride rollten zum Jahresbeginn auf deutschen Straßen. Allein in den ersten fünf Monaten dieses Jahres gab es fast so viele Neuzulassungen wie im gesamten Vorjahr. Doch die E-Mobilität steht und fällt mit der verfügbaren Infrastruktur. Die ASEW unterstützt Mitglieder nun dabei, das Geschäftsfeld weiter voranzubringen.

    mehr

  • Mieterstromgesetz: Kleiner Impuls für Quartiere

    Köln – Der Bundestag hat das Gesetz zur Förderung von PV-basiertem Mieterstrom verabschiedet. Das Gesetz passierte unter Enthaltung der Opposition das Plenum. Damit liegen die Grundlagen zur direkten Mieterstromförderung vor. Die ASEW begrüßt insbesondere die teilweise Berücksichtigung der Bedeutung von Quartierskonzepten.

    mehr

  • ASEW erweitert PV-Lösung

    Köln – Der PV-Ausbau erlebt aktuell einen Boom. Dank des sonnigen Wetters zog die Solarstromproduktion im Mai fast mit Atomstrom gleich. Zugleich ziehen auch die Zubauraten seit Jahresbeginn wieder merklich an. PV-Lösungen sind weiterhin attraktiv und Speichernachrüstungen rücken in den Blickpunkt der Kunden. Deshalb hat die ASEW ihre PV-Lösung nun um weitere Möglichkeiten ergänzt.

    mehr

  • ASEW bietet Zusatzdienstleistungen zum Stromtarif

    Köln & Bielefeld – Attraktive und werthaltige Zusatzdienstleistungen zum Stromtarif, etwa ein Handwerker-Notdienst oder Schlüsselfundservice, helfen dabei, Kundenerwartungen zu übertreffen und die Kundenbeziehungen zu stärken. Mit der zwischen der ASEW und der Bielefelder Agentur MEHRWERK GmbH geschlossenen Kooperation steht ASEW-Mitgliedern ab sofort eine ganze Bandbreite an solchen Angeboten offen.

    mehr

  • ASEW und SOLIDpower verlängern Kooperation

    Köln & Heinsberg – Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) und die SOLIDpower GmbH kooperieren seit Frühjahr beim Brennstoffzellenvertrieb für kommunale Energieversorgungsunternehmen. Diese Kooperation hat nun einen neuen Impuls erhalten: Durch die Anpassung einer Stellschraube im Förderprogramm ene.field haben interessierte Stadt- und Gemeindewerke weiterhin die Möglichkeit, BlueGEN-Brennstoffzellen zu attraktiven Konditionen zu beziehen.

    mehr

  • Staatssekretär Baake gibt den Startschuss für WindNODE, die nordostdeutsche Modellregion für intelligente Energie

    Berlin / Köln – Staatssekretär Rainer Baake hat gestern in Berlin den Förderbescheid an den Vertreter des Verbundprojekts WindNODE übergeben. Nach zweijähriger Vorbereitungszeit geht damit die nordostdeutsche Modellregion für intelligente Energie nun offiziell an den Start.

    mehr

  • ASEW-Veranstaltungen 2017: Von Energiedienstleistungen bis zu Kommunikationsstrategien

    Das Veranstaltungsprogramm der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) für das erste Halbjahr 2017 ist erschienen. Stadtwerke-Mitarbeiter finden hier wieder wie gewohnt Seminare, Lehrgänge und Workshops zu einer breiten Themenpalette. So sind Mitarbeiter von kommunalen Versorgungsunternehmen stets auf dem neuesten Stand. 

    mehr

  • ASEW-Ökoenergieprodukte: Sinkender Absatz, Zugewinn bei Premiumprodukten

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) konnte auch im Jahr 2015 Akzente im Bereich Ökoenergien setzen: Fast 2,9 Terawattstunden verbuchen die ASEW-Ökoenergieprodukte für sich. Das ist zwar etwas weniger als noch 2014. Vor allem die Premiumsparte mit watergreen+ sowie das Biogasbeimischprodukt gasgreen verbuchten aber erfreuliche Zuwächse.

    mehr

  • EEG 2017: Gebremster Ausbau, aber Hoffnungsschimmer für Mieterstrom

    Der Bundestag hat die EEG-Novelle verabschiedet. Zentrale Neuerung: Die Umstellung des Ausbaus erneuerbarer Energien auf wettbewerbliche Ausschreibungen. Während sich ein Abbremsen des Gesamtausbaus abzeichnet, gibt es Impulse für Mieterstrommodelle. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) begrüßt die Neuregelung generell. Jedoch darf der Erfolg der dezentralen Energiewende nicht aufs Spiel gesetzt werden.

    mehr

  • Smart Meter-Rollout: Grundlage für zukünftige Energiedienstleistungen

    Der Bundestag hat gestern Abend das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende verabschiedet. Damit sind nun die Grundlagen für den Smart Meter-Rollout fixiert. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) begrüßt diese zentrale Weichenstellung grundsätzlich. Wichtig ist nun, auf dieser Basis tragfähige Geschäftskonzepte für die Zukunft zu entwickeln.

    mehr

  • ASEW-Forum 2016: Zukunftsrezepte für kommunale Energieversorger

    Das ASEW-Forum 2016 ist beendet – und die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) zieht ein durchweg positives Fazit: Mehr als 100 Teilnehmer aus der Energiewirtschaft diskutierten Erfolgsstrategien für Stadt- und Gemeindewerke im sich wandelnden Energiemark

    mehr

  • ASEW-Forum 2016: Zukunft der Energiewirtschaft im Fokus

    Die deutsche Energiewirtschaft sieht sich seit Jahren mit immer größeren Herausforderungen konfrontiert: Die Energiewende wird zunehmend komplexer, bisher tragfähige Angebote verlieren für Kunden an Reiz, neue Geschäftsmodelle etablieren sich verstärkt am Markt. Hier die Orientierung zu behalten, ist nicht immer leicht. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) lotet auf dem ASEW-Forum 2016 am 1. und 2. Juni deshalb Chancen für kommunale Energieversorgungsunternehmen im Energiemarkt der Zukunft aus.

    mehr

  • Änderung des Strom- und Energiesteuergesetzes: Hürden für dezentrale Erzeugung

    Das Bundesfinanzministerium hat einen Entwurf zur Änderung des Strom- und Energiesteuergesetzes vorgelegt. Dieser enthält einschneidende Änderungen bei der Besteuerung von Energie aus erneuerbaren Quellen. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) sieht im Entwurf eine Hürde für den weiteren Ausbau einer dezentralen Versorgungsstruktur.

    mehr

  • ASEW und SOLIDpower kooperieren beim Brennstoffzellenvertrieb

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) und die SOLIDpower GmbH kooperieren ab sofort beim Brennstoffzellenvertrieb für kommunale Energieversorgungsunternehmen. Über die ASEW und SOLIDpower erhalten interessierte Stadt- und Gemeindewerke privilegierten Zugang zu BlueGEN, dem ersten kommerziell verfügbaren Hochtemperatur-Brennstoffzellen-Mikrokraftwerk zur Energieversorgung von Gewerbe- und Wohngebäuden. Damit bieten Energieversorger ihren Kunden künftig unkompliziert Angebote im Bereich Brennstoffzellentechnologie.

    mehr

  • ASEW-Jahresbericht: Akzente für die Energiewelt von morgen

    Der Jahresbericht der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist erschienen. Dieser blickt zurück auf ein energiewirtschaftlich bewegtes Jahr – und hat dabei gleichzeitig die Zukunft der Energiewelt im Fokus.

    mehr

  • ASEW unterstützt Stadtwerke mehrsprachig

    Der Bedarf nach mehrsprachigen Informationen wächst. Neben Deutsch wird die Aufbereitung von Informationen in weiteren Sprachen wichtiger. Allein englischsprachige Materialien greifen hier in der Regel zu kurz. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) unterstützt kommunale Versorgungsunternehmen dabei, Kunden mit fremdsprachigem Hintergrund anzusprechen.

    mehr

  • Potenzial von Smart Home: ASEW erstellt Wettbewerbsanalyse

    Das Smart Home wird integraler Bestandteil der Energiewelt von morgen sein. Umso wichtiger ist es, den zukünftigen Markt bereits heute zu erschließen. Doch welche Produkte haben sich am Markt etabliert und wo liegen noch Potenziale? Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) hat eine Marktanalyse initiiert, die Antworten liefert.

    mehr

  • ASEW auf der E-world: Energiewelt von morgen im Blick

    Die Energiewirtschaft befindet sich im Wandel – und Stadtwerke gestalten diesen seit Jahren aktiv mit. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist hierbei der verlässliche Stadtwerke-Partner. Im größten Stadtwerkenetzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien setzen mehr als 270 Energieversorger gemeinsam Impulse für die Energiewelt von morgen. Einige davon zeigt die ASEW auf der heute startenden E-world energy & water 2016.

    mehr

  • ASEW und BayWa r.e. starten Kooperation

    Während die Rahmenbedingungen für Photovoltaik-Freiflächenanlagen in Deutschland weiterhin herausfordernd sind, bleiben Dachanlagen vor allem in Form von Eigenstrommodellen eine attraktive Lösung. Die zunehmende Bedeutung von Speichern wird diesen positiven Trend hin zu Eigenverbrauch und Stromautarkie noch weiter befördern. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) und BayWa r.e. unterstützen Energieversorger ab sofort gemeinsam im Vertrieb entsprechender Angebote.

    mehr

  • KWKG 2016: Mieterstromkonzepte bleiben attraktiv

    Bundestag und Bundesrat haben die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) verabschiedet. Das neue KWKG verdoppelt zwar die KWK-Förderung, die Zuschläge für nicht in das öffentliche Netz eingespeisten Strom werden jedoch gesenkt. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) rät Versorgern dennoch dazu, entsprechende Energiedienstleistungen weiter voranzutreiben.

    mehr

  • Stadtwerke zentral bei Umsetzung des Weltklimavertrags

    Die UN-Klimakonferenz ist wie erwartet mit dem Beschluss eines verbindlichen Weltklimavertrages zu Ende gegangen. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) begrüßt die Einigung und begleitet Stadtwerke weiterhin dabei, einen substanziellen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

    mehr

  • BaFin: Freigabe für ASEW-Mustervertrag zu Beleuchtungs-Contracting

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) bietet Mitgliedern ab sofort einen neukonzipierten Mustervertrag Beleuchtungs-Contracting für den Bereich der Innenbeleuchtung. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat dem Vertrag bereits grünes Licht gegeben. Der ASEW-Mustervertrag ist somit nicht erlaubnispflichtig im Sinne des Kreditwesengesetzes (KWG).

    mehr

  • ASEW startet Label KLIMAfreundlich

    Seit Anfang der Woche diskutieren in Paris Politiker aus aller Welt über die Rahmendaten eines ver-bindlichen Klimavertrages, der nachhaltig die weltweiten CO2-Emissionen reduzieren soll. Stadtwerke beschäftigen sich bereits lange mit dem Thema. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) bietet nun ein Instrument, das die Maßnahmen und Aktivitäten der Stadtwerke zum Klimaschutz gebündelt sichtbar macht und bei der Kommunikation der Klima-Wirkung unterstützt.

    mehr

  • ASEW ist Partner im „Schaufenster intelligente Energie“ WindNODE

    Das Bundeswirtschaftsministerium hat die Förderprojekte für das Programm „Schaufenster intelligente Energie“ (SINTEG) bekanntgegeben. Das Konsortium WindNODE hat dabei gemeinsam mit vier anderen Projekten das Rennen gemacht. Auch die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist an WindNODE beteiligt.

    mehr

  • ASEW-Veranstaltungen 2016: Von Mieterstrom bis Zeitmanagement

    Das Veranstaltungsprogramm 2016 der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist erschienen. Stadtwerke-Mitarbeiter finden hier Workshops, Seminare und Lehrgänge zu vielerlei Themen. So sind Mitarbeiter von Versorgungsunternehmen stets auf dem aktuellen Stand.

    mehr

  • ASEW unterstützt Stadtwerke Unna bei Klimaneutralstellung

    Die Stadtwerke Unna GmbH sind ab sofort klimaneutral. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) hat die Klimaneutralstellung gemeinsam mit der KlimaManufaktur durchgeführt. Die Stadtwerke Unna sind das erste Stadtwerk, das das ASEW-Angebot zur Klimaneutralstellung für Stadtwerke wahrgenommen hat.

    mehr

  • ASEW sieht Nachbesserungsbedarf bei KWKG-Entwurf

    Das Bundeswirtschaftsministerium hat den Referentenentwurf für die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) vorgelegt. Dieser soll Anfang 2016 in ein Gesetz überführt werden. Wie erwartet wurden einige Stellschrauben an veränderte Rahmenbedingungen angepasst. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) sieht jedoch weiterhin Anpassungsbedarf.

    mehr

  • PV-Pachtvertrag: BaFin gibt ASEW grünes Licht

    Der PV-Pacht-Mustervertrag, den die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) gemeinsam mit der Osterholzer Stadtwerke GmbH & Co. KG entwickelt hat, hat eine entscheidende Hürde genommen: Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sieht keinen Konflikt mit dem Kreditwesengesetz (KWG); Nutzer des Vertrages müssen nicht befürchten, als Vertreiber genehmigungspflichtiger Kreditgeschäfte eingestuft zu werden. Die ASEW rät gerade deshalb, das Geschäftsfeld PV-Contracting aktiv voranzutreiben.

    mehr

  • IT-Sicherheitskatalog: ASEW unterstützt Stadtwerke

    Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat den IT-Sicherheitskatalog veröffentlicht. Bis zum 31. Januar 2018 muss die Umsetzung der Anforderungen durch ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) nachgewiesen werden. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) unterstützt Stadtwerke dabei, der gesetzlichen Pflicht fristgerecht nachzukommen.

    mehr

  • Heizungs-Effizienzlabel: Ansatz für den EDL-Vertrieb

    Das Bundeskabinett hat heute einen Entwurf zur Änderung des Energieverbrauchskennzeichnungsgesetzes (EnVKG) verabschiedet. Kernpunkt des Entwurfs ist die Einführung eines Effizienzlabels für Heizungsanlagen. Der Bund verspricht sich eine deutliche Belebung des Wärmemarktes durch das Aufzeigen der möglichen Effizienzgewinne. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) sieht im Entwurf einen guten Ansatz für den Vertrieb von entsprechenden Energiedienstleistungen.

    mehr

  • BAFA veröffentlicht Audit-FAQs - Gute Chancen für Folgedienstleistungen

    Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat einen Katalog mit Fragen rund um das Thema Energieaudit nach DIN EN 16247-1 zusammengestellt. Dieser ist das Ergebnis von Fragen, die während zahlreicher Auditprozesse auftauchten. Noch bis zum 5. Dezember 2015 können nicht als kleine und mittlere Unternehmen (Nicht-KMU) definierte Betriebe der Auditpflicht nachkommen. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) sieht gute Chancen, aus der Auditpflicht Folgedienstleistungen für Kunden zu entwickeln.

    mehr

  • Energieauditpflicht: ASEW zieht positive Zwischenbilanz

    Bis zum 5. Dezember müssen alle nicht als kleine oder mittlere Unternehmen (Nicht-KMU) definierten Betriebe ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchführen. Ziel ist es, bei den Betroffenen eine Verbesserung der Energieeffizienz zu erreichen. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) hat Stadtwerke beim Auditprozess begleitet – und zieht nun eine sehr positive Zwischenbilanz.

    mehr

  • IT-Sicherheitsgesetz in Kraft: Pflichten auch für Energieversorger

    Das „Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme“ ist in Kraft getreten. Damit sind Betreiber kritischer Infrastrukturen zur Gewährleistung eines Mindeststandards an IT-Sicherheit verpflichtet. Auch Energieversorger sind betroffen. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) rät zu rascher Vorbereitung auf die kommenden Verpflichtungen.

    mehr

  • ASEW in neuem Gewand: Neues Corporate Design und neue Struktur

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) im Verband kommunaler Unternehmen (VKU) tritt ab sofort in neuer Optik auf. Zusammen mit dem neuen Corporate Design nimmt die ASEW auch eine neue Struktur ein. Die ASEW trägt damit den Veränderungen Rechnung, die den Energiemarkt in den letzten Jahren geformt haben.

    mehr

  • ASEW-Jahresbericht erschienen: Ein vorausschauender Rückblick

    Der Jahresbericht der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) im Verband kommunaler Unternehmen (VKU) ist veröffentlicht und kann ab sofort heruntergeladen werden. Der Jahresbericht wirft einen Blick zurück auf ein für den Energiemarkt prägendes Jahr. Entscheidende Justierungen am gesetzlichen Rahmen erlauben einen Ausblick auf die kommenden Jahrzehnte. Diese stellen Stadtwerke vor Herausforderungen, bieten aber auch Chancen.

    mehr

  • Novelliertes EDL-G in Kraft: Jetzt das Geschäftsfeld Energieaudits erschließen

    Die Novelle des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) ist in Kraft getreten. Damit ist nun auch nach deutschem Recht die Pflicht zu regelmäßigen Energieaudits gesetzlich verankert. Insgesamt sind in diesem Jahr erstmals mehrere zehntausend Unternehmen von der Verpflichtung betroffen. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) rät dazu, sich umgehend und nachhaltig im Geschäftsfeld zu positionieren.

    mehr

  • ASEW und KlimaManufaktur kooperieren bei Klimaneutralstellung

    Stand das Thema Klimaneutralität lange bei vielen Menschen nicht im Fokus, wächst die Bedeutung parallel zur Diskussion um eine Reform des CO2-Zertifikatehandels. Mit Umweltbewusstsein kann man jedoch schon länger nicht nur bei Kunden punkten, sondern auch das eigene Ökoprofil schärfen. Dazu muss es gelingen, das Thema verstärkt im öffentlichen Bewusstsein zu verankern. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) und die KlimaManufaktur GmbH gehen ab sofort einen Teil dieses Weges gemeinsam.

    mehr

  • E-world energy & water 2015: ASEW mit Angeboten zur Stadtwerkeberatung vor Ort

    In einem dank zahlreicher Gesetzesnovellen, neuer Normen und insgesamt verschärfter Rahmenbedingungen immer komplexer werdenden Energiemarkt wird eine effiziente Beratung nötiger denn je. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) empfiehlt Stadtwerken deshalb, die sich im Rahmen der Energiefachmesse E-world bietenden Möglichkeiten aktiv zu nutzen.

    mehr

  • ASEW-Mediathek online

    Die deutsche Energiewirtschaft ist seit Liberalisierung des Strommarktes von Jahr zu Jahr unübersichtlicher geworden. Immer mehr Teilnehmer tummeln sich am Markt. In diesem fragmentierten Markt Impulse zu setzen wird immer schwieriger. Deshalb ist ein ansprechendes Marketing das A und O. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) bietet ihren Mitgliedern deshalb eine neue Dienstleistung an: Mit der ASEW-Mediathek haben ASEW-Mitglieder überwiegend kostenfreien Zugang zu attraktiven Marketingmaterialien.

    mehr

  • Bundeswirtschaftsministerium fördert Projekt mit ASEW-Beteiligung

    Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) fördert das Projekt „SmartLive: Nachhaltige Innovationsentwicklung im Living Lab für Smart Home/Smart Energy“. Die Förderung erfolgt im Rahmen der Initiative „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“ des BMWi. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) beteiligt sich an dem Projekt, einer Kooperation der Universität Siegen und anderer Partner.

    mehr

  • Strommarkt im Umbruch: Stadtwerke sollten gewappnet sein

    Änderung des Energiedienstleistungsgesetzes, Grünbuch „Ein Strommarkt für die Energiewende“, Nationaler Aktionsplan Energieeffizienz – die Energiewirtschaft steht in den nächsten Monaten vor großen Herausforderungen. Wie können Stadtwerke diesen langfristig aufgestellt begegnen? Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) rät dazu, die Änderungen aufmerksam zu verfolgen und sich aktiv in den Diskussionsprozess einzubringen.

    mehr

  • ASEW-Gesellschafterversammlung: Entlastung für 2014, Strategie für 2015

    Mit der Entlastung der Geschäftsführerin für das zurückliegende Geschäftsjahr und dem Beschluss der Strategie für 2015 ist die ordentliche Gesellschafterversammlung der ASEW Energie und Umwelt Service GmbH & Co. Kommanditgesellschaft (ASEW KG) zu Ende gegangen. Das kommende Jahr wird einige Änderungen mit sich bringen.

    mehr

  • Strompreise 2015: Umlagen und Zuschläge sinken leicht, Netzentgelte steigen

    Mit dem KWK-G Zuschlag ist das letzte Element der staatlich reglementierten Anteile des Strompreises für das Jahr 2015 bekannt. Im Verbund mit den steigenden Netzentgelten weist die Tendenz nach oben. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) rät Stadtwerken deshalb zu einer pro-aktiven Kommunikationsstrategie.

    mehr

  • ASEW-Veranstaltungen 2015: Von Energieaudits bis zu effizienter Kundenansprache

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) hat ihr Veranstaltungsprogramm für 2015 veröffentlicht. Sie bietet Workshops, Seminare und Lehrgänge an. So sind Mitarbeiter von Versorgungsunternehmen stets auf dem aktuellen Stand – sowohl bei technischen wie rechtlichen Neuerungen.

    mehr

  • Senkung der EEG-Umlage: Weitergabe brächte Haushalten nur Kleinst-Entlastung

    Die Übertragungsnetzbetreiber haben die Höhe der EEG-Umlage für 2015 bekanntgegeben: Erstmals seit ihrer Einführung 2000 sinkt die Umlage für Privathaushalte leicht von 6,24 auf 6,17 Cent je Kilowattstunde. Trotz damit verbundener Erwartungen an sinkende Energiepreise gibt es für Preissenkungen wenig Spielraum. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) rät deshalb zu einer offensiven Kommunikationsstrategie in Richtung Stadtwerke-Kunden.

    mehr

  • Ortwin Wiebecke zum neuen ASEW-Leitausschussvorsitzenden gewählt

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) hat einen neuen Leitausschussvorsitzenden. Auf der Mitgliederversammlung am 2. Juli im Vorfeld des ASEW-Forums 2014 wurde Ortwin Wiebecke, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Tübingen GmbH, in das Amt gewählt. Er löst Wolfgang Bühring ab, der die ASEW vier Jahre lang sehr erfolgreich und engagiert geleitet hat und dessen Amtszeit satzungsgemäß endete.

    mehr

  • ASEW-Forum 2014: Stadtwerke-Netzwerk diskutiert Innovationen für die Umsetzung der Energiewende

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) hat Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und aus der Stadtwerke-Welt nach Jena zum ASEW-Forum 2014 eingeladen – der Plattform für die regionale und lokale Energiewirtschaft. Neben politischen Herausforderungen im Rahmen der Energiewende beleuchtet der Energieeffizienz-Kongress für Stadtwerke die Themen Innovationen und Ideenmanagement.

     

    mehr

  • ASEW-Jahresbericht: Erfolgreiche ASEW-Arbeit für Energieversorgungsunternehmen

    Der Jahresbericht der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) ist veröffentlicht und kann ab sofort auf der Internetseite heruntergeladen werden. In frischer Optik und auf das Wesentliche reduziert blickt das Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien auf das erfolgreiche Geschäftsjahr zurück. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ASEW lassen so das ereignisreiche Jahr 2013 Revue passieren.

    mehr

  • ASEW-Veranstaltungen: Aktuelle Entwicklungen im Blick

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) hat ihr Veranstaltungsprogramm für das zweite Halbjahr 2014 veröffentlicht. Für ihre Mitglieder bietet das Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien zahlreiche Info- und Praxistage sowie Workshops, Seminare und Lehrgänge an. So sind Mitarbeiter von Versorgungsunternehmen stets auf dem aktuellen Stand – sowohl bei neuen technischen als auch rechtlichen Entwicklungen.

    mehr

  • Neue ASEW-Dienstleistungen: Optimierung und Auswertung der Stadtwerke-Energieberatung

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) bietet zwei neue Dienstleistungen an: Mit den Beratungsangeboten zur Optimierung und Auswertung der Energieberatung unterstützt die ASEW Stadtwerke dabei, ihre Angebote rund um die Energieberatung zu verbessern und ihre Position gegenüber überregionalen Energielieferanten zu stärken.

    mehr

  • ASEW zu europäischen Energie- und Klimazielen: 27 Prozent Erneuerbare sind zu wenig

    Die Europäische Kommission  hat am 22. Januar 2014 ein verbindliches gesamteuropäisches Ziel zum Ausbau erneuerbarer Energien bis 2030 vorgeschlagen. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) sieht in den europäischen Energie- und Klimazielen bis 2030 allerdings noch Spielraum nach oben.

    mehr

  • ASEW begrüßt Fortschritt: „Rahmen für die Klima- und Energiepolitik bis 2030“

    Ein wichtiger Schritt für den Ausbau erneuerbarer Energien: Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) bewertet die nächste genommene Hürde für die künftige europäische Klima- und Energiepolitik positiv. Der Umwelt- und der Energieausschuss des EU-Parlaments haben sich in ihrem Initiativbericht unter anderem gemeinsam für ein Wachstum der Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen ausgesprochen und damit die Kommission aufgefordert, in ihrem anstehenden Weißbuch ambitionierte Ziele zu verfolgen.

    mehr

  • ASEW-Umfrage: Privatkunden mit Stadtwerken zufrieden

    Die Privatkunden von Stadtwerken sind mit den Leistungen ihres lokalen Energieversorgers insgesamt zufrieden. Das geht aus einer Befragung hervor, die die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) in Zusammenarbeit mit der imug Beratungsgesellschaft aus Hannover durchgeführt hat. Die Kunden schätzen die Stadtwerke vor allem wegen ihres freundlichen Auftretens, einer hohen Vertrauenswürdigkeit und der starken Präsenz in der Region. Dennoch nimmt die Bleibebereitschaft der Kunden ab.

    mehr

  • Klimaneutrale Stadtwerke: ASEW präsentiert neue Angebote zur E-world

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) startet die Vorbereitungen für den ersten großen Treff der Energiebranche Anfang 2014. Vom 11. bis 13 Februar informiert die ASEW Stadtwerke und Interessierte bei der E-world energy & water zu Angeboten rund um das Thema Klimabilanzierung von Stadtwerken und CO2-neutrale Endkundenprodukte.

    mehr

  • ASEW-Veranstaltungen 2014: Spitzenausgleich & Gewerbekunden im Fokus

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) hat ihr Veranstaltungsprogramm für das erste Halbjahr 2014 veröffentlicht. Mit einer Reihe von Info- und Praxistagen, Workshops, Seminaren und Lehrgängen informiert die ASEW rund um die für Stadtwerke relevanten Themen aus den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien.

    mehr

  • ASEW zum Koalitionsvertrag: Stadtwerke-Netzwerk mahnt verlässliche Rahmenbedingungen an

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) begrüßt die in dieser Woche getroffene Einigung von CDU und SPD auf einen Koalitionsvertrag. „Nun müssen allerdings zügig verlässliche Rahmenbedingungen für die Bereiche Energieeffizienz und erneuerbare Energien geschaffen werden, um der Energiewirtschaft Planungssicherheit zu verschaffen“ sagt ASEW-Geschäftsführerin Daniela Wallikewitz. So müssen etwa der Ankündigung, die EU-Energieeffizienzrichtlinie sachgerecht umzusetzen, schnell genaue Rahmenbedingungen in Form nationaler Vorgaben folgen.

     

    mehr

  • EEG-Umlageerhöhung: ASEW bietet Unterstützung bei Kundenkommunikation

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) hat zur heute bekanntgegebenen EEG-Umlageerhöhung auf 6,24 Cent pro Kilowattstunde ein umfassendes Paket zur Kundenkommunikation für ihre Mitgliedsunternehmen bereitgestellt. Mit Postbeilagen und Erklärfilmen sowie Vorlagen für Gutscheine können Stadtwerke ihren Kunden die Hintergründe der Preiserhöhung erläutern und Anreize zum Energiesparen geben und so Kündigungen verhindern.

    mehr

  • Kommunaler Klimaschutz: ASEW weitet Angebot für Stadtwerke aus

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) baut Ihr Engagement im Bereich Klimaschutz sowie ihr Portfolio an CO2-neutralen Dienstleistungen weiter aus. Nachdem das Stadtwerke-Netzwerk die eigene Geschäftsstelle in Köln sowie sämtliche Veranstaltungen, Druckerzeugnisse und Webseite CO2-neutral gestellt hatte, bietet die ASEW nun auch ihren über 270 Mitgliedern und deren Kunden ein umfassendes Klimaschutzpaket an. 

    mehr

  • Stadtwerke-Netzwerk minimiert CO2-Ausstoß: Klimaschutzoffensive bei der ASEW

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) wird CO2-neutral. So gleicht das Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien ab sofort sämtliche Emissionen aus, die durch den Betrieb der Geschäftsstelle in Köln, durch die zahlreichen Informationsveranstaltungen und Dienstreisen sowie Druckerzeugnisse und Webseite entstehen. Die ASEW investiert dafür in CO2-einsparende Klimaschutzprojekte in verschiedenen Teilen der Erde.

    mehr

  • Verordnung zum Spitzenausgleich erschienen: ASEW berät Stadtwerke zum Thema Energiemanagementsysteme

    Diese Woche ist die lang erwartete Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV) in Kraft getreten, die die Nachweisführung für den energie- und stromsteuerlichen Spitzenausgleich des produzierenden Gewerbes regelt. Das Stadtwerke-Netzwerk ASEW berät seine Mitglieder zu den Anforderungen, die zu erfüllen sind, um weiterhin vom Spitzenausgleich zu profitieren und unterstützt die Stadtwerke dabei entsprechende Angebote für Geschäftskunden zu entwickeln.

    mehr

  • ASEW-Studie belegt: Deutliche Einsparungen durch Stadtwerke-Energieberatung

    Die Energieberatung der Stadtwerke führt bei privaten Haushaltskunden zu deutlich spürbaren Energieeinsparungen. Das belegt eine vom Stadtwerke-Netzwerk ASEW in Auftrag gegebene Studie zur Evaluierung der Effekte von Energieberatungen, die Stadtwerke ihren Privatkunden anbieten. Die Ergebnisse können hinsichtlich einer möglichen Verpflichtung der Energieversorger zur Steigerung der Energieeffizienz beim Kunden im Rahmen der nationalen Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie wichtig werden – da Stadtwerke damit zusätzliche Einsparungen belegen können.

    mehr

  • Gewerbekunden stehen zu den Stadtwerken: ASEW stellt Ergebnisse aus Kundenbefragung vor

    Die Gewerbekunden sind mit den Leistungen ihrer lokalen Energieversorger weitgehend zufrieden und wollen den Stadtwerken auch in Zukunft treu bleiben. Das geht aus einer Befragung hervor, die die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) mit der imug Beratungsgesellschaft aus Hannover durchgeführt hat. Neben Lob ernteten die lokalen Versorger aber auch Kritik: Nur durchschnittliche Werte vergeben die Kunden etwa im Bereich Energieberatung, bei der Qualität des Internetangebotes und hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses.

    mehr

  • Geschäftsführungswechsel bei der ASEW: Daniela Wallikewitz will Stadtwerke-Netzwerk stärken

    Daniela Wallikewitz hat am 1. Juli 2013 ihre Arbeit als Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) aufgenommen. Die Kölnerin übernimmt ein knapp 20-köpfiges Team, das die Stadtwerke mit einer Reihe von Beratungsleistungen, Produkten und Veranstaltungen rund um die Themen Energieeffizienz und erneuerbare Energien berät.

    mehr

  • Seminare für die Energiewende: ASEW stellt neues Veranstaltungsprogramm vor

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) hat ihr Veranstaltungsprogramm für das zweite Halbjahr 2013 vorgestellt. Im Fokus der Seminare, Infotage, Workshops und Lehrgänge steht die Vermittlung von Know-how zur Erschließung neuer und zukunftsfähiger Geschäftsfelder in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien.

    mehr

  • Jahresabschluss ASEW-Ökoenergien: Strom- und Gasprodukte weiter stark gefragt Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) vermeldet für das Jahr 2012 einen weiterhin positiven Trend bei ihren Ökoenergieprodukten, die sie Stadtwerken zum Weitervertrieb an ihre Endkunden anbietet. So konnte das Stadtwerke-Netzwerk im vergangenen Jahr bereits rund elf Millionen Kilowattstunden des Anfang 2012 gestarteten Ökostroms watergreen+ („watergreen plus“) über die anbietenden Stadtwerke absetzen. Mit watergreen+ tragen die Kunden dazu bei, dass die erneuerbaren Energien europaweit ausgebaut werden können.

    mehr

  • Letztverbraucheranmeldungen in Kundenanlagen: Verbände sprechen sich für Standardisierung aus
    Vielfach werden heute in sogenannten Kundenanlagen unter anderem Haushaltskunden aus dezentralen Blockheizkraftwerken (BHKW) mit Strom versorgt. Einige dieser Kunden möchten jedoch von einem dritten Stromlieferanten und nicht vom BHKW-Betreiber versorgt werden, etwa wenn die Verbraucher reinen Naturstrom nutzen wollen. Um diesen Kunden die gesetzlich vorgeschriebene freie Wahl ihres Stromlieferanten zu ermöglichen, muss eine geeignete Datenkommunikation zwischen Kundenanlagenbetreiber, örtlichem Netzbetreiber und Stromlieferant stattfinden.

    mehr

  • Stadtwerke-Netzwerk mit neuer Leitung: Neue ASEW-Geschäftsführung steht fest
    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) hat ab dem 01. Juli 2013 mit Daniela Wallikewitz eine neue Geschäftsführerin. Nach Entscheidung des ASEW-Leitausschusses tritt die 35-Jährige die Nachfolge der langjährigen ASEW-Chefin Vera Litzka an. 

    mehr

  • ASEW veröffentlicht Jahresrückblick 2012: Energieeffizienz-Netzwerk baut Service für Stadtwerke weiter aus

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) hat im Jahr 2012 ihre Stellung als führende Stadtwerke-Plattform für Energieeffizienz und erneuerbare Energien weiter ausgebaut. Das geht aus dem heute erschienenen ASEW-Jahresrückblick 2012 hervor. „Sowohl bei der Beratung der Stadtwerke, der Bereitstellung von innovativen Effizienzprodukten für Endkunden als auch bei der Interessensvertretung hat die ASEW ihre Anstrengungen rund um das Thema lokale Energiewende weiter intensiviert“, sagt ASEW-Geschäftsführerin Vera Litzka.

    mehr

  • Zukunftsthema Energiemanagementsysteme: Stadtwerke-Netzwerk entwickelt neue Angebote

    Das Stadtwerke-Netzwerk ASEW arbeitet in einem neuen Arbeitskreis systematisch die Chancen des Geschäftsfelds Energiemanagementsysteme für lokale Energieversorger aus. Rund 25 Vertreter von Stadtwerken aus ganz Deutschland diskutierten in der vergangenen Woche erstmals, wie sich Dienstleistungen für die Geschäftskunden zur Einführung von Energiemanagementsystemen entwickeln lassen und welche Hindernisse es dabei zu überwinden gilt. 

    mehr

  • ASEW startet Motiv-Kampagne: Stadtwerke-Netzwerk wirbt für lokale Energiewende

    Das Stadtwerke-Netzwerk ASEW hat Anfang März eine Motiv-Kampagne gestartet. Mit der neu entwickelten Motivreihe unterstreicht die ASEW ihre Kompetenz rund um die Themen Energieeffizienz und erneuerbare Energien und macht auf ihr umfassendes Portfolio an Dienstleistungen aufmerksam, mit dem sie Stadtwerke beim nachhaltigen Umbau der lokalen Energieversorgung unterstützt.

    mehr

  • Stadtwerke-Beitrag zur Energiewende: ASEW wertet Einspareffekte durch Energieberatung aus

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) hat ein Projekt zur Evaluierung der Energieberatung von Stadtwerken gestartet. Im Rahmen der Evaluierung ermittelt das Stadtwerke-Netzwerk, welche Energieeinsparungen in Haushalten durch die gezielte Energieberatung der deutschen Stadtwerke realisiert werden.

    mehr

  • Neues Beratungsangebot für KMU: ASEW startet Energiechecks bei E-world

    Die ASEW – Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung präsentiert im Rahmen der morgen startenden E-world energy & water in Essen ein neues Angebot für Stadtwerke zur Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Mit den neuen KMU-Energiechecks können Stadtwerkemitarbeiter innerhalb eines Tages Effizienz- und Einsparpotenziale bei Stadtwerke-Gewerbekunden ermitteln und durch eine standardisierte Auswertung Handlungsoptionen aufzeigen. 

    mehr

  • Gewerbekunden im Fokus: ASEW präsentiert zur E-world neue Angebote für Stadtwerke
    Das Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien ASEW ist auch in diesem Jahr wieder bei der E-world energy & water vertreten. Vom 05. Bis 07. Februar 2013 präsentiert die ASEW speziell Angebote für die Gewerbekunden von Stadtwerken.

    mehr

  • Führungswechsel bei Stadtwerke-Netzwerk: Vera Litzka verlässt die ASEW
    Nach knapp zehn Jahren an der Spitze der ASEW wird Vera Litzka das Stadtwerke-Netzwerk zum 01. Mai 2013 verlassen. Seit dem 01. Oktober 2003 hatte sie die Geschicke der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung geleitet – und diese zum führenden Dienstleister für Stadtwerke in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien aufgebaut. Ab Mai 2013 wird Vera Litzka die Werkleitung der Stadtwerke Neustadt in Holstein übernehmen. Über eine Nachfolge wird der ASEW-Leitausschuss in den kommenden Wochen und Monaten entscheiden.

    mehr

  • EU-Energieeffizienzrichtlinie tritt in Kraft: ASEW fordert Klarheit für Energiebranche

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung mahnt zum Inkrafttreten der EU-Energieeffizienzrichtlinie eine nationale Umsetzung mit Augenmaß an. Das Stadtwerke-Netzwerk fordert von der Bundesregierung, auch Maßnahmen wie neue Förderprogramme oder Steueranreize zu initiieren, um die Energiewirtschaft bei der Erreichung der Einsparziele zu unterstützen. 

    mehr

  • Neu und TÜV-zertifiziert: ASEW BLUE - klimaneutrales Erdgas

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) hat heute ein neues, klimafreundliches Angebot für Stadtwerke und deren Kunden in ihr Portfolio aufgenommen. Mit ASEW BLUE – klimaneutrales Erdgas können Stadtwerke den Erdgasverbrauch ihrer Kunden ohne größeren Aufwand klimaneutral stellen und damit einen erheblichen Beitrag zum weltweiten Klimaschutz leisten.

    mehr

  • Stadtwerke-Netzwerk zu EU-Mitteilung: ASEW begrüßt Bekenntnis zu erneuerbaren Energien

    Das Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien ASEW begrüßt in einer heute erschienen Stellungnahme die Absicht der Europäischen Kommission, auch in Zukunft für die notwendige Stabilität für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien zu sorgen. In der am 06. Juni 2012 erschienen Mitteilung „Erneuerbare Energien: ein wichtiger Faktor auf dem europäischen Energiemarkt“ hatte die Kommission aufgezeigt, wie die erneuerbaren Energien in Zukunft weiter in den Binnenmarkt integriert werden sollen und einen Ausblick zu geplanten Aktivitäten gegeben. 

    mehr

  • ASEW-Veranstaltungsprogramm 2013: Neue Rahmenbedingungen im Fokus

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) hat heute ihr Veranstaltungs- und Weiterbildungsprogramm für das erste Halbjahr 2013 veröffentlicht – und gibt Stadtwerken damit die Gelegenheit, sich auf die für das kommende Jahr erwarteten Änderungen bei Rahmenbedingungen in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien einzustellen.

    mehr

  • Mietrechtsnovelle im Bundestag: Stadtwerke-Netzwerk übt erneut Kritik

    Das Stadtwerke-Netzwerk ASEW erneuert die Kritik an der am Donnerstag im Bundestag beratenen Mietrechtsnovelle. Zwar begrüßt die ASEW grundsätzlich die mit der Novelle angestrebten Ziele für die energetische Modernisierung des Gebäudebestands – die Nutzung zukunftsträchtiger Technologien würden durch die Gesetzesnovelle allerdings nicht gefördert, sondern gehemmt.

    mehr

  • EU-Energieeffizienz-Richtlinie: ASEW zur Entscheidung des EU-Parlaments Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben heute in ihrer Plenarsitzung in Straßburg dem Kompromiss zur EU-Energieeffizienzrichtlinie mit großer Mehrheit zugestimmt – und lassen damit den EU-Staaten bei der Erfüllung des Einsparziels von 1,5 Prozent pro Jahr weitgehend freie Hand. Das Stadtwerke-Netzwerk ASEW begrüßt den Beschluss der EU, der genügend Raum für nationale Lösungen lässt, bei denen über die Energiewirtschaft hinaus auch weitere Akteure eingebunden werden können.

    mehr

  • Ökoenergie-Check für Stadtwerke: ASEW mit neuem Serviceangebot

    Die ASEW hat für ihre Mitgliedsunternehmen ein neues Angebot ins Programm genommen: Mit dem Ökoenergie-Check können Stadtwerke ihr Ökoenergieportfolio kostenlos überprüfen lassen. Die ASEW reagiert damit auf Änderungen in den Zertifizierungsbedingungen verschiedener Labelgeber für grüne Strom- und Gasprodukte und hilft Stadtwerken, ihre Produkte zügig daran anzupassen.

    mehr

  • Stadtwerke-Netzwerk erweitert Lehrangebot: ASEW bildet zum Gewerbekundenlotsen aus Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung hat ihr Lehrgangsangebot um ein Modul erweitert. Mit dem erstmals im November stattfindenden Qualifizierungslehrgang zum Gewerbekundenlotsen bietet die ASEW lokalen Energieversorgern die Möglichkeit, sich das nötige Know-how zum richtigen Umgang mit Gewerbekunden ins Unternehmen zu holen.

    mehr

  • Wechsel beim Zertifizierer: ASEW-Strom energreen bekommt neues Label Das Stadtwerke-Netzwerk ASEW beendet zum Ende des Jahres die Zusammenarbeit mit dem Ökostrom-Zertifizierer Grüner Strom Label e.V. (GSL) und wechselt mit dem Ökostromangebot energreen zu TÜV Nord, der ab Anfang 2013 die Zertifizierung übernimmt. Der Grund für den Wechsel: GSL hatte für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit eine Reihe neuer Bedingungen gestellt, die zu einer Benachteiligung einiger langjähriger energreen-Anbieter geführt hätten. energreen-Anbieter können nun energreen-TÜV im Angebot behalten oder zu günstigen Konditionen zu watergreen+, dem Premium-Ökostromprodukt der ASEW wechseln.

    mehr

  • Stadtwerke-Netzwerk jetzt mobil: ASEW gibt App für iPhone und iPad heraus

    Das Stadtwerke-Netzwerk ASEW ist jetzt auch über eine kostenlose App erreichbar. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung stellt ab heute die neue Applikation für iPhone und iPad zur Verfügung, über die sich Mitgliedsunternehmen und Interessierte über die Aktivitäten des Netzwerks informieren können. 

    mehr

  • ASEW zur KWK-Novelle: Stadtwerke-Netzwerk begrüßt Neuerungen Das Energieeffizienz-Netzwerk für Stadtwerke ASEW begrüßt das heutige Inkrafttreten der KWK-Novelle. „Mit dem überarbeiteten Gesetz erhöht sich der Anreiz, Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung zu installieren. Für die Steigerung der Energieeffizienz in Deutschland – und für die Stadtwerke, die sich seit vielen Jahren für den KWK-Ausbau engagieren – ist das eine gute Nachricht“, sagt ASEW-Geschäftsführerin Vera Litzka.

    mehr

  • Stadtwerke-Effizienz-Netzwerk ASEW: Leitausschussvorsitzender wiedergewählt Die Mitgliederversammlung der ASEW hat den bisherigen Vorsitzenden des ASEW-Leitausschusses Wolfgang Bühring für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Mit Wolfgang Bühring habe man einen kompetenten und in Energiekreisen gut vernetzten Mann an der Spitze der ASEW, der die Herausforderungen der Energiewende ernst nehme und aktiv angehe, so die Geschäftsführerin der ASEW, Vera Litzka.

    mehr

  • Effizienzgipfel in Hannover: Stadtwerke-Netzwerk ASEW diskutiert Energiewende Welchen Beitrag können die Stadtwerke für mehr Energieeffizienz und für das Gelingen der Energiewende leisten? Rund 70 Vertreter aus Politik, Verbänden, Wissenschaft und Stadtwerken diskutieren diese Frage im Rahmen des Energieeffizienz-Forums des Stadtwerke-Netzwerks ASEW. Im Fokus der Veranstaltung: Der in der vergangenen Woche geschlossene Kompromiss zwischen EU-Parlament, EU-Rat und EU-Kommission zur EU-Energieeffizienzrichtlinie. In dem Entwurf sieht die Europäische Union eine Verpflichtung der Energieversorger zu einer jährlichen Energieeinsparung von 1,5 Prozent vor, lässt es den Mitgliedsstaaten aber offen, alternative Maßnahmen zu ergreifen.

    mehr

  • ASEW zur EU-Energieeffizienzrichtlinie: Stadtwerke-Netzwerk für gerechte Lastenverteilung Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung ASEW begrüßt den gestern veröffentlichten Kompromiss zwischen EU-Rat, -Kommission und -Parlament zur EU-Energieeffizienz-Richtlinie. „Denn mit dem Kompromiss können die Mitgliedsstaaten der EU nun weitgehend selbst entscheiden, wie sie die verlangten 1,5 Prozent Energieeinsparung pro Jahr realisieren“, sagt ASEW-Geschäftsführerin Vera Litzka „Wir hoffen nun, dass der deutsche Gesetzgeber von diesem Recht Gebrauch macht und von einer alleinigen Verpflichtung der Energiewirtschaft absieht und weitere geeignete Akteure zur Erreichung der europäischen Energieeffizienzziele mit ins Boot holt.“

    mehr

  • Mietrechtsnovelle bremst Energie-Contracting aus ASEW und weitere Verbände üben in Stellungnahme Kritik Wie sieht die Zukunft von Wärme-Contracting-Angeboten aus? Die Antwort auf diese Frage ist eng verbunden mit der Mietrechtsnovelle, zu der am 23. Mai 2012 ein neuer Regierungsentwurf vorgelegt wurde. Der neue Entwurf weist gegenüber dem letzten Referentenentwurf vom 25. Oktober 2011 nur marginale Veränderungen auf – und wird daher erneut von der ASEW und weiteren Verbänden aufgrund hinderlicher Auswirkungen auf das Energie-Contracting kritisiert.

    mehr

  • Neues Veranstaltungsprogramm der ASEW: Stadtwerke-Netzwerk bereitet auf Herausforderungen der Energiewende vor Das Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien ASEW hat heute ihr neues Veranstaltungs- und Weiterbildungsprogramm für das zweite Halbjahr 2012 vorgestellt. „Mit den Seminar- und Fortbildungsangeboten will die ASEW die Stadtwerke und Ihre Mitarbeiter für die Herausforderungen der Energiewende rüsten“, sagt ASEW-Geschäftsführerin Vera Litzka. 

    mehr

  • ASEW-Ökoenergieprodukte: Grünstrom und -gas mit Rekordzahlen Das Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien ASEW vermeldet Rekord-Absatzzahlen bei ihren Ökoenergieprodukten. Vor allem das Basis-Ökostromprodukt watergreen legte mit einem Plus von über 100.000 Abnehmern auf nunmehr 345.000 Kunden deutlich zu. Erfolgreich verlief auch der Start des seit Anfang 2012 erhältlichen Ökostromprodukts watergreen+ („watergreen plus“), das die Stadtwerke und ihre Kunden mit seinem Neuanlagenkriterium überzeugen konnte.

    mehr

  • Zum Kabinettsbeschluss zur Mietrechtsnovelle: ASEW sieht Nachbesserungsbedarf Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) begrüßt im Grundsatz die am Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossene Mietrechtsnovelle und die Bereitschaft des Gesetzgebers, die bestehenden Möglichkeiten der gewerblichen Wärmelieferung im Rahmen eines Energie-Contracting im Mietwohnbereich zu erweitern. Allerdings sei dieses Ziel bereits durch eine Änderung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs erreicht worden. Eine komplette Neuregelung des Paragraphen 556c BGB sei daher nicht notwendig – und wirke am Ende sogar schädlich.

    mehr

  • ASEW veröffentlicht Jahresbericht 2011: Größtes Stadtwerke-Effizienznetzwerk zieht positive Bilanz Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) blickt positiv auf das Geschäftsjahr 2011 zurück. „Wir haben im vergangenen Jahr wichtige Impulse setzen können, damit sich die Stadtwerke für die aktuellen und kommenden Herausforderungen der Energiebranche wappnen können – vor allem im Hinblick auf neue Rahmenbedingungen wie die EU-Energieeffizienz-Richtlinie“, so der Vorsitzende des ASEW-Leitausschusses Wolfgang Bühring sowie ASEW-Geschäftsführerin Vera Litzka im gemeinsamen Vorwort des Jahresberichts. 

    mehr

  • Neues Anreizprogramm zum Heizungspumpentausch: ASEW und Trianel bieten Stadtwerken Produktkonzept an Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) und die Trianel GmbH bieten seit heute ein neues Energieeffizienzprodukt für Stadtwerke an. Mit dem gemeinsam entwickelten Förderprogramm Hocheffizienzpumpe können Stadtwerke ihren Privatkunden beim Austausch alter Heizungspumpen gegen erheblich effizientere Modelle nachhaltig unterstützen. 

    mehr

  • ASEW richtet Abschlussworkshop zu EU-Energieeffizienz-Projekt aus

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) hat heute den deutschen Abschlussworkshop zum EU-Projekt ChangeBest in Berlin durchgeführt. Im Rahmen der Veranstaltung diskutierten Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Praxis, wie die Energiewirtschaft neue Energieeffizienz-Dienstleistungen profitabel gestalten und erfolgreich vermarkten kann.

    mehr

  • ASEW zu Beratungen des ITRE-Ausschusses zur EU-Energieeffizienzrichtlinie: „Entscheidung lässt EU-Staaten Gestaltungsspielraum, den es zu nutzen gilt“ Die Steigerung der Energieeffizienz ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die nur im Schulterschluss aller beteiligten Akteure gelingen kann. Diese Position bekräftigte die ASEW – Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU zur heutigen Abstimmung des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) des Europäischen Parlaments. Der ITRE-Ausschuss hält an einer Verpflichtung zu einer Einsparquote von 1,5 Prozent fest, die Energieversorger bei Endkunden realisieren müssen. Die Europäische Union stellt den EU-Staaten aber frei, diese Quote auch durch alternative Maßnahmen zur Energieeinsparung zu erreichen und weitere Akteure einzubinden.

    mehr

  • ASEW zur Ministereinigung bei EU-Energieeffizienzrichtlinie: Kompromissvorschlag entlastet Stadtwerke Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) begrüßt die heute erzielte Einigung von Bundewirtschafts- und -umweltministerium zur EU-Energieeffizienzrichtlinie. Der Kompromissvorschlag würde Energieunternehmen entlasten, die im derzeitigen Entwurf der EU noch dazu verpflichtet werden sollen, pro Jahr 1,5 Prozent ihres Energieabsatzvolumens einzusparen – ein Passus, der nun von den deutschen Ministern Rösler und Röttgen in Frage gestellt wurde.

    mehr

  • Trianel und ASEW unterzeichnen Vereinbarung: Mit hocheffizienten Heizungspumpen den Energieverbrauch senken

    Im Rahmen der E-world energy & water unterzeichneten gestern Vertreter der Stadtwerke-Netzwerke ASEW (Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung) und Trianel GmbH eine Vereinbarung für eine Initiative zum Heizungspumpentausch. Ab April 2012 bieten beide Partner Lösungen an, die es Stadtwerken und deren Kooperationspartnern im Heizungsbau-Handwerk ermöglichen, die Energieeffizienz von Heizungsanlagen zu erhöhen.

    mehr

  • combigreen: Mikro-KWK-Contracting für Stadtwerke Mit ihrem neuen Produkt combigreen ermöglicht die ASEW es ihren Mitgliedsstadtwerken, ohne großen Aufwand in das Geschäftsfeld Mikro-KWK-Contracting einzusteigen. Mit dem Produkt können Stadtwerke insbesondere interessierte Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern oder Gewerbekunden mit einem Verbrauch von 30.000 bis 60.000 kWh Erdgas im Jahr erreichen. Das von der ASEW angebotene Produkt basiert auf einer Entwicklung der STAWAG Stadtwerke Aachen AG.

    „Immer mehr Kunden wünschen sich möglichst viel Selbstversorgung“ weiß Vera Litzka, Geschäftsführerin der ASEW. „Aus Klimaschutzgründen wollen viele Kunden ihre Heizung durch ein Mikro-KWK ersetzen und ziehen dafür eine Contracting-Lösung in Betracht. Mit combigreen ermöglichen wir es unseren Mitgliedsunternehmen, diesem Bedarf mit einem attraktiven Angebot zu begegnen“.

    Gegen eine Zahlung eines Contracting-Grundpreises wird dem Kunden mit combigreen vom Stadtwerk ein Mikro-BHKW zur Verfügung gestellt. Der Einbau des Geräts und die Entsorgung des Altgeräts erfolgt dabei in Zusammenarbeit mit der örtlichen  Handwerkerschaft. Den neben der Wärme erzeugten Strom können Stadtwerke ihren Kunden per pauschaler Gutschrift auf die Stromrechnung vergüten. Alternativ subventioniert die Einspeisung pauschal den Contracting-Grundpreis.

    Zur Information der Stadtwerke und der Endverbraucher hat die ASEW eine eigene Produkt-Website für combigreen eingerichtet. Sie ist unter www.combigreen.de erreichbar. Hier finden sich Informationen zum Produkt, zur Funktionsweise von Mikro-KWK  und zu Contracting.

     

  • Relaunch der ASEW-Website Die ASEW ist ab sofort mit einem neuen Internetauftritt online. ASEW-Mitgliedsunternehmen, Unternehmen aus der Energiewirtschaft und andere Interessierte können sich unter www.asew.de umfassend über die Produkte, die Interessenvertretung und die Serviceangebote des kommunalwirtschaftlichen Fachverbands für Energieeffizienz und erneuerbare Energien informieren.

    Ziel des Relaunch war, die Seiteninhalte übersichtlicher und kundenfreundlicher darzustellen. „Die Inhalte sind strukturiert und mit wenigen Klicks erreichbar“ erzählt Vera Litzka, Geschäftsführerin der ASEW. „Außerdem haben wir jedem Produkt direkt auf der Seite einen Ansprechpartner zugeordnet, um unseren Mitgliedsunternehmen die Nutzung unserer Angebote so einfach wie möglich zu machen.“

    Das moderne Layout der Seite setzt Akzente auf eine frische Bildwelt und wurde in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Köln entwickelt. Die Programmierarbeit leistete der ASEW-Kooperationspartner H&R Systems GmbH.

     

  • ASEW zum 2. Nationalen Energieeffizienz-Aktionsplan: Deutschland ist auf einem guten Weg Die ASEW bewertet den im August durch die Bundesregierung verabschiedeten zweiten Nationalen Energieeffizienz-Aktionsplan (NEEAP) sehr positiv. Mit dem Aktionsplan zeigt sich, dass Deutschland auf einem guten Wege ist, das EU-Ziel einer  neunprozentigen Energieeinsparung bis 2016 auch ohne Verpflichtungen von Energieunternehmen zu Einsparzielen zu erreichen.

    mehr

  • EU sendet klare Signale für einen funktionierenden Markt für Energieeffizienz

    ASEW: Die EU sendet klare Signale für einen funktionierenden Markt für Energieeffizienz und Energiedienstleistungen durch neuen Aktionsplan

    mehr

  • EDL-G tritt in Kraft: ASEW unterstützt Stadtwerke mit EDL-Angeboten

    Mit dem heutigen Inkrafttreten des Energiedienstleistungs-Gesetzes (EDL-G) sind Energieversorgungsunternehmen dazu aufgefordert, sich an der Entwicklung des Marktes für Energiedienstleistungen und Energieeffizienzmaßnahmen zu beteiligen. Die ASEW unterstützt Stadtwerke mit einem vielfältigen Paket an Energiedienstleistungsangeboten.

    mehr

  • ASEW zur EU-Energiestrategie 2020

    Energieeffizienz ist einer der zentralen Bereiche, die die Europäische Kommission in der gestern vorgestellten Energiestrategie 2020 thematisiert. Insgesamt begrüßt die ASEW den ganzheitlichen Ansatz der EU-Energiestrategie.

    mehr

  • ASEW: zentraler Energieeffizienz-Shop der Stadtwerke ist online

    Unter www.energieeffizienz-shop.de ist der zentrale Energieeffizienz-Shop der Stadtwerke ab sofort online verfügbar. Über den Online-Shop bieten als Partner registrierte Stadtwerke ihren Kunden verschiedene Produkte an, die sie beim Energiesparen unterstützen. Der zentrale Energieeffizienz-Shop ist ein Angebot der ASEW.

    mehr

  • Hohe Zufriedenheit bei Ökostrom-Nutzern

    Laut einer aktuellen Umfrage des Verbraucherportals Verivox und t-online.de beziehen 33 Prozent der befragten 2.246 Verbraucher einen Ökostromtarif. Mit den Ökoenergieprodukten watergreen, energreen und gasgreen bietet auch die ASEW ihren Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, ihre Kunden preisgünstig mit Ökostrom sowie Ökogasprodukten zu versorgen.

    mehr

  • ASEW-Standpunkte zum Energiekonzept: positive Ansätze, Optimierungsbedarf beim Energieeffizienz-Fonds

    Die Verabschiedung des Energiekonzepts 2010 hat eine breite Debatte angestoßen. Auch die ASEW identifiziert entscheidende Webfehler. Davon abgesehen, begrüßt die Arbeitsgemeinschaft einige Kernaussagen wie etwa die Stärkung des Marktanreizprogramms zur Förderung des Einsatzes erneuerbarer Energien ausdrücklich. Nachbesserungsbedarf sieht die ASEW u. a. bei den Rahmenbedingungen des so genannten Energieeffizienz-Fonds.

    mehr

  • ASEW zum Energiedienstleistungs-Gesetz: neue Rahmenbedingungen für Stadtwerke

    Die ASEW sieht das Energiedienstleistungs-Gesetz als Anfang einer zukunftsorientierten Energie- und Klimaschutzpolitik und begrüßt die Förderung eines Energiedienstleistungsmarktes. Denn so werden Rahmenbedingungen für Stadtwerke geschaffen, um den Bereich Energiedienstleistungen als Geschäftsfeld neu aufzubauen bzw. zu erweitern.

    mehr

  • Gewerbekunden sind ihrem Stadtwerk gegenüber loyal

    Auf jeden Fall bzw. wahrscheinlich Stromkunde bleiben: Das planen insgesamt 73 Prozent von 1.100 Gewerbekunden, die im Rahmen des ASEW-Erfolgsbarometers Kundenbindung Gewerbekunden von der imug Beratungsgesellschaft telefonisch befragt wurden. Die Befragung fand von März bis Juni 2010 statt.

    mehr

  • ASEW vermittelt Bioerdgasangebote an Mitgliedsunternehmen

    Bioerdgasangebote einholen und über gebündelte Anfragen niedrigere Preise erzielen: Das bietet die ASEW ihren Mitgliedsunternehmen an und ermöglicht ihnen so einen direkten Einstieg in den Bioerdgas-Markt. Dabei entsprechen die Angebote auch individuellen Ansprüchen wie beispielsweise besondere Qualitätsanforderungen oder andere Nutzungspfade.

    mehr

  • Angebote für Energieberater: neue ASEW-Produkte

    Mit einem neuen Produkt in zwei Ausführungen ermöglicht es die ASEW ihren Mitgliedsunternehmen, Geschäftschancen im Umfeld Smart Home und Smart Metering zu nutzen. Mit dem ASEW-Energiemesskoffer für Privatkunden lässt sich eine umfassende Stromverbrauchsberatung auf Basis von Einzelverbrauchswerten durchführen. Für Gewerbekunden hat die ASEW einen Saleskoffer zusammengestellt. Beim Kunden vor Ort können eigens geschulte Stadtwerkemitarbeiter die Technik demonstrieren und die Kunden fundiert beraten.

    mehr

  • Geschäftskunden von Stadtwerken schreiben Energieeffizienz groß

    Für 40 Prozent der befragten Geschäftskunden hat das Thema Energieeffizienz einen sehr hohen, für 39 Prozent einen eher hohen Stellenwert. Das ist eines der zentralen Ergebnisse des ASEW-Erfolgsbarometers Geschäftskunden. In Form von Telefoninterviews wurden insgesamt 265 Geschäftskunden von ASEW-Mitgliedsunternehmen durch die imug Beratungsgesellschaft befragt.

    mehr

  • Streichkonzert im Fördermittelbereich: genau hinschauen

    Die Kürzungen im Fördermittelbereich wie u. a. beim CO2 -Gebäudesanierungsprogramm, haben bereits zu zahlreichen Unmutsäußerungen von Vertretern aus Branchen wie der Bau-, Immobilien- und Energiewirtschaft geführt. Eine sinnvolle Vorgehensweise bei den Kürzungen erwartet die ASEW, die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU.

    mehr

  • ASEW-Forum 2010: dezentrale Energieversorgung und -erzeugung

    Die dezentrale Energieversorgung und -erzeugung sowie die intelligente Steuerung des Energieverbrauchs standen im Mittelpunkt des zweitägigen Forums, das von der ASEW veranstaltet wurde. In Vorträgen und Diskussionsrunden informierten sich die Teilnehmer über den Nutzen innovativer Technologien, ihre Einsatzmöglichkeiten und Herausforderungen.

    mehr

  • Wolfgang Bühring ist neuer Vorsitzender des ASEW-Leitausschusses

    Diplom-Betriebswirt Wolfgang Bühring wurde heute auf der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) zum Vorsitzenden gewählt. Damit steht der Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer GmbH dem ASEW-Leitausschuss zunächst für zwei Jahre vor.

    mehr

  • ASEW: Energiedienstleistungs-Gesetz ist ein guter Anfang

    In der heutigen Kabinettsitzung wurde der Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über Endenergieeffizienz und Energiedienstleistungen, kurz EDL-G, vom 24. März 2010 verabschiedet.

    mehr

  • watergreen: Ökostrom der Stadtwerke legt zu

    Das Ökostromprodukt watergreen, das über dreißig Stadtwerke bundesweit in Zusammenarbeit mit der ASEW anbieten, hat im Jahr 2009 deutlich zugelegt: Inzwischen beziehen rund 120.000 Kunden das Ökostromprodukt. Außerdem stieg nicht nur der Gesamtabsatz, in 2009 sind vier neue Stadtwerke dem Anbieterpool beigetreten.

    mehr

  • energreen: Trotz Finanzkrise: Verbraucher investieren in Ökostrom

    Trotz der Finanzkrise haben Verbraucher im vergangen Jahr verstärkt in energreen-Ökostrom investiert. energreen ist ein Ökostromprodukt nach dem Fondsmodell, das 66 Stadtwerke in ganz Deutschland in Kooperation mit der ASEW anbieten. Der auf energreen erhobene kWh-Aufschlag wird zur Investition in erneuerbare Energien genutzt.

    mehr

  • ASEW-Forum 2010: Energiewirtschaft 2.0 - dezentral und vernetzt

    Energiewirtschaft 2.0 - dezentral und vernetzt ist das Thema des ASEW-Forums 2010. Am 10. und 11. Juni 2010 diskutieren Vertreter der kommunalen Energiewirtschaft in Dortmund aktuelle Trends in der Energiewirtschaft. Dazu gehören die Themen Smart Grid, dezentrale Energieversorgung und- speicherung sowie Kunden- und Energieberatung der Zukunft. Anmeldungen nimmt die ASEW unter www.asew.de sowie telefonisch unter 0221 / 93 18 19-27 an.

    mehr

  • Erfolgsbarometer Privatkunden: Energieberatung der Stadtwerke ist für die Mehrheit der Verbraucher die erste Wahl

    Energieberatung wird von Privatkunden als zentrale Dienstleistung ihrer Stadtwerke gesehen. Das ist eines der Ergebnisse des aktuellen ASEW-Erfolgsbarometers Privatkunden. 28 Prozent der Privatkunden, die die Energieberatung ihrer Stadtwerke schon einmal genutzt haben, sind mit der Beratung sehr zufrieden. 52 Prozent sind zufrieden. Der Indexwert beträgt 75 Punkte auf einer Skala von 0 bis möglichen 100 Punkten, was der Note „gut" entspricht.

    mehr

Ansprechpartner:

Markus Edlinger

E-Mail edlinger@asew.de
Fon 0221 / 93 18 19 - 21
Fax 0221 / 93 18 19 - 9

 Warenkorb

Mitgliederbereich 

<< November 2017 >>
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 1 2 3 4 5
45 6 7 8 9 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
47 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30
Heute: 17. November 2017

Newsletter